Leipzig (ots) –

Vor 30 Jahren feierte die Sendung Premiere und ist seitdem eine feste Größe in der deutschen Medienlandschaft: „Brisant“, das Magazin vom Mitteldeutschen Rundfunk für die ARD. Am 3. Januar, 17.15 Uhr, gibt es zum Jubiläum eine ganz besondere Ausgabe.

MDR-Programmdirektor Leipzig, Klaus Brinkbäumer:

„Jubiläen wie dieses muss man sich erarbeiten. ‚Brisant‘ ist täglich gut recherchiert und leidenschaftlich präsentiert, zudem stark in der Analyse, flexibel und schnell. Wir sind stolz auf ‚Brisant‘ und gratulieren zu diesem hochverdienten Jubiläum.“

MDR-Chefredakteurin Julia Krittian:

„‘Brisant‘ ist immer am Puls der Zeit – und das bereits seit drei Jahrzehnten. Der MDR hat damit einen wahren Erfolgsschlager im Ersten geschaffen und erfindet sich immer wieder neu. Das gilt für den roten Teppich in Hollywood, vor allem aber für die wichtigen und relevanten Gesellschaftsthemen, die das Publikum beschäftigen. Mit Rubriken wie ‚Klimax‘ für komplexe Zukunftsfragen, einem innovativen Digitalangebot und nicht zuletzt den erfolgreichen ‚Making-ofs‘ in der ARD Mediathek ist ‚Brisant‘ stets aktuell, informativ und exklusiv.“

Schon zum Start von „Brisant“ am 3. Januar 1994 war das Informationsversprechen an die Zuschauerinnen und Zuschauer ganz klar: Hintergründe zu einer Flugzeugkatastrophe in Russland mit über 100 deutschen Passagieren an Bord liefern – erläutert und eingeordnet durch den damaligen ARD-Russlandkorrespondenten Klaus Bednarz. Das inhaltliche Profil von „Brisant“ richtet sich auch weiterhin an den Kernwerten „hintergründig, vielfältig und nah an den Menschen“ aus, will sich aber gerade auch Themen wie „Mitmenschlichkeit, Diversität und Integration“ verstärkt widmen. Und das sowohl linear wie digital. Denn das Infotainment-Magazin ist für Nutzende rund um die Uhr über Social Media, Online und die ARD Mediathek erreichbar.

Produziert wird „Brisant“, ebenso wie ab 2024 das „ARD-Mittagsmagazin“, und die regionale Nachmittagssendung „MDR um 4“ von der neuen Gemeinschaftsredaktion „Tagesmagazine und Dialog“ im MDR unter der Leitung von Annette Just (Stellvertretung: Stefanie Undisz). Somit verantwortet der MDR in den ARD-Wochen des „Mittagsmagazins“ wochentags über zweieinhalb Stunden Liveprogramm für die ARD.

Redaktionsleiterin Annette Just:

„Das ‚Geheimrezept‘ von ‚Brisant‘: Alles, worüber man spricht, von relevanten News bis zu bunten und positiven Lebensgeschichten – aktuell und immer nah am Alltag der Menschen. ‚Brisant‘ ist ein erfolgreicher Mix, durch den das Format auch mit 30 noch frisch und innovativ geblieben ist. Es zeigt täglich aufs Neue, wie man durch Themenvielfalt und journalistische Professionalität weltweit aktiv sein kann, ohne dabei die eigene Region außer Acht zu lassen.“

Ob in Los Angeles bei den Oscars, den Filmfestspielen in Cannes und Venedig, der Berlinale, dem Oktoberfest oder den Modewochen der Welt-Metropolen – „Brisant“ ist vor Ort. Doch gerade auch die ‚Helden des Alltags‘ mit ihren oft berührenden Geschichten sind wichtiger Bestandteil der Sendung.

Moderatorin Kamilla Senjo:

„Die spannende Herausforderung bei ‚Brisant‘ ist, dass wir Tag für Tag die Themen suchen, die die Menschen beschäftigen. Oft sind sie emotional und manchmal auch aufwühlend. Nicht selten stehen menschliche Schicksale im Fokus. Mich freut es besonders, wenn wir es dennoch schaffen, die Zuschauerinnen und Zuschauer mit einem Lächeln und einem positiven Gefühl in den Abend zu schicken.“

Moderatorin Marwa Eldessouky:

„Mit der besonderen Mischung aus Information und Entertainment bietet ‚Brisant‘ auch in schwereren Zeiten Raum für etwas Leichtigkeit. Und wenn gerade etwas Wichtiges passiert, schalten wir auch mal spontan live direkt dorthin – in Krisengebiete genauso wie zum roten Teppich in Cannes oder zu den Oscars in Los Angeles.“

„Brisant“ beim „MDR-Riverboat“

Kamilla Senjo und Marwa Eldessouky sind am 19. Januar 2024, 22 Uhr, zu Gast bei einer ganz besonderen „Riverboat“-Ausgabe im MDR-Fernsehen. Denn dann dreht sich fast alles um „Brisant“. Außerdem dabei sind u.a. der ehemalige „Brisant“-Moderator Axel Bulthaupt, die ARD Auslandskorrespondentin in London, Annette Dittert, Marie-Luise Marjan, Comedian Bülent Ceylan und die „In aller Freundschaft“-Stars Tan Caglar und Jascha Rust.

Hinweis für Journalistinnen und Journalisten:

Sehr gerne vermitteln wir Interviews mit den Moderatorinnen der Sendung Kamilla Senjo und Marwa Eldessouky. Bitte schreiben Sie uns hierfür an [email protected].

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, E-Mail: [email protected]
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots