Strasbourg (ots) –

Aktuelle Streamingtipps für die zweite Maihälfte 2023:

Festival de Cannes!

Spielfilme – Online vom 3. bis 24. Mai 2023

Auch die zweite Maihälfte steht bei ARTE ganz im Zeichen der Internationalen Filmfestspiele von Cannes. Auf dem Programm sind u.a. die Spielfilme „Annette“ (https://www.arte.tv/sites/presse/programm/2023-05-18/092055-000-A/) mit Marion Cotillard und Adam Driver von Leos Carax, „Die Jagd“ (https://www.arte.tv/sites/presse/programm/2023-05-24/060724-000-A/)von Thomas Vinterberg mit Mads Mikkelsen oder der Psychothriller „Offenes Geheimnis“ (https://www.arte.tv/sites/presse/programm/2023-05-17/100897-000-A/) von Asghar Farhadi mit Penelope Cruz und Javier Bardem.

>> Zur Pressemappe (https://www.arte.tv/sites/presse/files/pressemappe_festival-de-cannes-2023-1.pdf)

>> Vorab auf ARTE Presse (https://www.arte.tv/sites/presse/programm/RC-023225/)

Back to Life

Serie, Staffel 1 und 2, OmU, web only – Online vom 19. Mai bis 31. Oktober 2023

Ist es möglich, wieder in ein Leben zurückzufinden, das seit dem Teenageralter beinahe zwanzig Jahre stillgestanden hat? Nachdem Miri, gespielt von Daisy Haggard, eine 18-jährige Haftstrafe abgesessen hat, versucht sie ihr Leben wieder dort aufzunehmen, wo sie es zurückgelassen hat: in der spießigen Kleinstadt ihrer Jugend. Daisy Haggard stand für diese Serie nicht nur hinter, sondern auch vor der Kamera als Hauptfigur in den beiden Staffeln dieser schwarzhumorigen Serie.

>> Vorab auf ARTE Presse (https://www.arte.tv/sites/presse/mediathek/RC-023754)

Putins Gift

3-teilige Dokureihe – Online verfügbar vom 10. bis 22. Maiai 2023

Seit mehr als 20 Jahren steuert Wladimir Putin die russische Politik. In diese Zeit fallen zahlreiche Giftanschläge, die zum Teil noch nicht vollständig aufgeklärt wurden. Der jüngste Fall: Die Vergiftung des russischen Oppositionspolitikers Alexej Nawalny im Jahr 2020. Die dreiteilige Investigation „Putins Gift“ geht mehreren Anschlägen nach, deckt Hintergründe auf und zeigt ihre Auswirkungen auf die internationalen Beziehungen.

>> Vorab auf ARTE Presse (https://www.arte.tv/sites/presse/programm/RC-023769/)

Heidis Alptraum

Dokumentation – Online vom 28. Mai bis 3. Juli 2023

Alle kennen Heidi. Doch wer kennt Johanna Spyri, ihre Erfinderin? Die Dokumentation blickt hinter das Heidi-Klischee und unternimmt eine Spurensuche im Leben und Werk der Schweizer Schriftstellerin Spyri, unter anderen mit dem japanischen Animationsfilmer Yoichi Kotabe, der Regisseurin Petra Volpe und der Stimme von Marthe Keller.

>> Vorab auf ARTE Presse (https://www.arte.tv/sites/presse/programm/2023-06-04/094508-000-A/)

Game of Minds – Junge E-Sport-Profis am Limit

Dokureihe, web only – Online vom 17. Mai 2023 bis 16. Mai 2027

Erfolge im Profi E-Sport sind hart erkämpft und verlangen neben Talent und Können, vor allem mentale Stärke. Der Traum von einer E-Sport Karriere auf Top Level: Jus Marusic, alias Crownshot hat es geschafft. Mit seinem Team SKA-Gaming bereitet er sich auf die League of Legends Play-offs für die Weltmeisterschaft vor. Auch Counter-Strike-Spieler Verneri Junkala in Finnland „Bona“, will die mentale Stärke und Disziplin für eine Profikarriere finden. Die Sportpsychologin Mia Stellberg begleitet beide.

>> Vorab auf ARTE Presse (https://www.arte.tv/sites/presse/mediathek/RC-023358)

Hommage an Menahem Pressler

Dokumentation, web only – Ab sofort online bis 9. November 2023

Der jüdische Pianist Menahem Pressler musste 1939 vor den Nazis aus Deutschland fliehen und gründete 1955 im amerikanischen Tanglewood das Beaux Arts Trio. ARTE widmet dem großen Pianisten, der am 6. Mai im Alter von 99 Jahren verstarb, ein Porträt – „Menahem Pressler – Tröstende Noten“ von Emmanuelle Franc ab sofort online verfügbar auf arte.tv.

>> Jetzt anschauen (https://www.arte.tv/de/videos/040999-000-A/menahem-pressler/)

ARTE CONCERT

ARTE live beim Mahler Festival aus dem Gewandhaus Leipzig

Klassik – Live auf arte.tv/mahler (https://www.arte.tv/de/videos/RC-023909/mahler-festival-leipzig-2023/)

Gemeinsam mit dem Gewandhaus feiert ARTE das Mahler Festival 2023 in Leipzig. ARTE Concert ist live vor Ort und überträgt fünf seiner Werke im Netz auf arte.tv/mahler (https://www.arte.tv/de/videos/RC-023909/mahler-festival-leipzig-2023/). Den Auftakt machen am 19. Mai die Münchner Philharmoniker unter der Leitung von Tugan Sokhiev mit der 4. Sinfonie, kombiniert mit Mahlers „Lied von der Erde“. Am 21. Mai interpretiert das Gewandhausorchester unter Andris Nelsons Mahlers Sinfonie Nr. 2. Am 22. Mai folgt das BR-Symphonieorchester unter Daniel Harding mit der 7. Sinfonie. Den Abschluss macht am 23. Mai das Budapest Festival Orchestra unter Iván Fischer mit der 9. Sinfonie.

>> Zur Pressemappe (https://www.arte.tv/sites/presse/files/mahler-festival-2023_pressedossier_final-1.pdf)

>> Weitere Infos (https://www.arte.tv/de/videos/RC-023909/mahler-festival-leipzig-2023/)

Agree to disagree!

Dokureihe – Online ab 24. Mai 2023

Die Welt wird immer komplexer, gleichzeitig eröffnen neue Entwicklungen ungeahnte Möglichkeiten. Bei vielen kontroversen Themen, wie beispielsweise Gentherapie oder Automatisierung stellt sich schnell heraus, dass es nicht immer nur richtig oder falsch gibt, sondern oft viele unterschiedliche Positionen. Chancen oder Risiken – was ist wahrscheinlicher? Die Wissenschaft ist sich nicht einig. Der Psychologe Dr. Bertolt Meyer fragt nach und stellt sich dem Diskurs mit WissenschaftlerInnen diverser Disziplinen.

>> Demnächst online (https://www.arte.tv/de/videos/108338-001-A/agree-to-disagree/)

Pressekontakte:

Romina Kunz
Referentin für Presse und PR
[email protected] | +33 3 90 14 20 67

Maria Flügel
Referentin für Presse und PR
[email protected] | +33 3 90 14 21 63

Original-Content von: ARTE G.E.I.E., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots