Leipzig (ots) –

An der Spitze des Mitteldeutschen Rundfunks steht ein Wechsel bevor: Am 31. Oktober endet die Amtszeit von Intendantin Karola Wille, ab 1. November ist Ralf Ludwig neuer Intendant. Karola Wille übergibt den Staffelstab nach zwölf Jahren als MDR-Intendantin und insgesamt 32 Jahren im MDR.

Am 9. Oktober 2023 wurde Karola Wille vom MDR-Rundfunkrat und vom MDR-Verwaltungsrat verabschiedet. Die Reden dazu finden Sie als Text und Video hier, inklusive der Laudatio von Prof. Dr. Paul Kirchhof:

MDR-Rundfunk- und Verwaltungsrat verabschieden und würdigen Intendantin Karola Wille | MDR.DE (https://www.mdr.de/mdr-rundfunkrat/presseinformationen/verabschiedung-wuerdigung-intendantin-karola-wille-100.html)

Von ihren 32 Jahren im MDR war Karola Wille 27 Jahre in leitenden Funktionen tätig. Im November 1991 begann sie als Referentin in der Juristischen Direktion des MDR und übernahm deren Leitung 1996. Als Juristische Direktorin leitete sie während des ersten ARD-Vorsitzes des MDR 1997 und 1998 die Juristische Kommission von ARD und ZDF. Im Oktober 2011 wurde sie vom MDR-Rundfunkrat zur Intendantin gewählt.

2011 – Wahl zur Intendantin

Prof. Dr. Karola Wille als MDR-Intendantin gewählt | MDR.DE (https://www.mdr.de/mdr-rundfunkrat/presseinformationen/presseinformation678.html)

Wenige Tage nach der Wahl übernahm sie das Amt am 1. November 2011 von Gründungsintendant Udo Reiter. Ihr Start erfolgte in einer Krisenzeit für den MDR und es gelang ihr, die Aufklärungsarbeit voranzutreiben und die notwendigen Konsequenzen zu ziehen. Im Ergebnis wurde ein modernes und wirksames Compliance Management System etabliert.

In ihrer 12-jährigen Amtszeit leitete sie frühzeitig und strategisch den digitalen Wandel im MDR ein, um die Inhalte und Strukturen den sich verändernden Mediennutzungsbedürfnissen der Menschen anzupassen. Sie stellte den MDR konsequent als modernes trimediales Medienhaus auf.

Rundfunkrat unterstützt Neuausrichtung | Presseportal (https://www.presseportal.de/pm/7880/2825971)

Als ARD-Vorsitzende formulierte Karola Wille 2016 und 2017 folgende Leitgedanken: Glaubwürdigkeit und Dialog, Integration und Kooperation sowie Innovation und Kreativität. Während dieser Zeit brachte sie eine umfassende Strukturreform auf den Weg, mit insgesamt 20 Projekten aus den Bereichen Verwaltung, Technik, Produktion und Programmherstellung.

Start ARD-Vorsitz

Karola Wille: Die ARD dient als multimedialer förderaler Medienverbund der gesamten Gesellschaft | MDR.DE (https://www.mdr.de/unternehmen/pressegespraech-ard-vorsitz100.html)

Bericht der ARD zu Auftrag und Strukturoptimierung

Bericht der ARD zu Auftrag und Strukturoptimierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks im digitalen Zeitalter (https://www.ard.de/die-ard/ARD-Bericht-zu-Auftrag-und-Strukturoptimierung-100/)

Konzept zu mehr Transparenz im öffentlich-rechtlichen Rundfunk

ARD baut Transparenzangebot aus (https://www.ard.de/die-ard/09-20-ARD-baut-Transparenzangebot-aus-100/)

ARD und ZDF starten „funk“ als neues Content-Netzwerk für junge Angebote

ARD und ZDF starten funk (https://www.ard.de/die-ard/09-29-ARD-und-ZDF-starten-funk-100/)

Als ARD-Filmintendantin pflegte Karola Wille über viele Jahre den engen Kontakt zur Produzentenlandschaft und setzte auch in dieser Funktion engagiert Akzente:

Zusammenarbeit mit Film- und Fernsehwirtschaft (ard.de) (https://www.ard.de/die-ard/Zusammenarbeit-mit-Film-und-Fernsehwirtschaft-100/)

ARD-Filmintendantin Karola Wille beim 3. Berlinale.Brunch (https://www.ard.de/die-ard/02-08-ARD-Filmintendantin-Karola-Wille-beim-Berlinale-Brunch-100/)

ARD verlängert finanzielle Unterstützungsleistungen für Produzierende in Pandemie (https://www.ard.de/die-ard/02-09-ARD-verlaengert-finanzielle-Unterstuetzungsleistungen-fuer-Produzierende-in-Pandemie-100/)

Mehr als 100 Preise in 10 Jahren – Initiative „Der Besondere Kinderfilm“

Initiative „Der besondere Kinderfilm“ sucht nach Ideen | MDR.DE (https://www.mdr.de/unternehmen/artikel123866.html)

Zehn Jahre „Der besondere Kinderfilm“: Initiative startet mit MDR-Koproduktion … | Presseportal (https://www.presseportal.de/pm/7880/5412637)

Am 5. Dezember 2016 wurde Karola Wille vom MDR-Rundfunkrat für eine zweite Amtszeit wiedergewählt.

Intendantin Karola Wille wiedergewählt | MDR.DE (https://www.mdr.de/mdr-rundfunkrat/presseinformationen/mdr-rundfunkrat-waehlt-karola-wille-fuer-zweite-amtszeit-100.html#:~:text=Der%20Rundfunkrat%20folgte%20damit%20dem,ihren%20Reformkurs%20der%20ersten%20Amtszeit.)

Prägend für die Amtszeit Karola Wille war der Stellenwert des MDR als „Stimme des Ostens“ in der deutschen Medienlandschaft: „Für das Selbstbewusstsein in Mitteldeutschland, für Vielfalt in Deutschland und für ein Europa der Regionen. Wir machen Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in der ARD noch stärker sichtbar und setzen inhaltliche Akzente mit nationaler und internationaler Relevanz. Wir vernetzen uns im öffentlichrechtlichen Verbund in Deutschland und Europa“, heißt es dazu im MDR-Leitbild und Entwicklungsplan:

Strategie und Transformation: Der MDR-Entwicklungsplan 2022 bis 2025 | MDR.DE (https://www.mdr.de/unternehmen/informationen/dokumente/entwicklungsplan-strategie-ziele-transformation-digitalisierung-vision-mission-leitbild-100.html)

Eine Auswahl weiterer Meilensteine ihrer Amtszeit als MDR-Intendantin finden Sie hier:

MDR-Strategie „MDR für alle“

Strategie und Transformation: Der MDR-Entwicklungsplan 2022 bis 2025 | MDR.DE (https://www.mdr.de/unternehmen/informationen/dokumente/entwicklungsplan-strategie-ziele-transformation-digitalisierung-vision-mission-leitbild-100.html)

Vorreiter bei barrierefreien Angeboten

11. MDR-Spitzentreffen mit Behindertenverbänden | MDR.DE (https://www.mdr.de/presse/unternehmen/presseinformation-spitzentreffen-behindertenverbaende-100.html)

Untertitel, Gebärdensprache, Audiodeskription, Leichte Sprache: Barrierefreiheit im MDR | MDR.DE (https://www.mdr.de/barrierefreiheit/index.html)

Dialog mit Publikum – Stärkung entsprechender Angebote

Bei MDR mittendrin Veranstaltungen im Dialog mit dem MDR | MDR.DE (https://www.mdr.de/unternehmen/mittendrin/index.html)

Der MDR als Innovationstreiber – u.a. mit MDR next

MDR next | MDR.DE (https://www.mdr.de/next/index.html)

Public Value Konferenzen und vier „Leipziger Impulse“

Beitrag des MDR zum Gemeinwohl | MDR.DE (https://www.mdr.de/unternehmen/informationen/gemeinwohl/index.html)

Einführung eines strategischen Qualitätsmanagements im MDR

„Handwerk und Haltung“ – Das Qualitätsmanagement im MDR | MDR.DE (https://www.mdr.de/unternehmen/qualitaetsmanagement-mdr-100.html)

MDR führt strategisches Vielfaltsmanagement ein

Gleichstellung und Diversität: MDR führt Vielfaltsmanagement ein | Presseportal (https://www.presseportal.de/pm/7880/4858460)

ARD Kultur kommt zum MDR nach Mitteldeutschland

ARD Kultur startet: Digitale Heimat, Experimentierraum und Netzwerk für Kulturschaffende und Publikum | MDR.DE (https://www.mdr.de/unternehmen/ard-kultur-start-100.html)

MDR eröffnet erstes binationales Studio der ARD in Görlitz

MDR eröffnet binationales Studio in der Europastadt Görlitz/Zgorzelec | Presseportal (https://www.presseportal.de/pm/7880/5061419)

Einführung des Meinungsbarometers „MDRfragt“

MDRfragt – das Meinungsbarometer für Mitteldeutschland | MDR.DE (https://www.mdr.de/nachrichten/mitmachen/mdrfragt/index.html)

MDR-Intendantin Karola Wille: „MDRfragt ist Vorreiter in der ARD“ – / … | Presseportal (https://www.presseportal.de/pm/7880/5415992)

30 Jahre MDR mit Bundespräsident Steinmeier

30 Jahre MDR – Die Jubiläumsfeier | MDR.DE (https://www.mdr.de/unternehmen/jubilaeumsfeier-dreissig-jahre-mdr-100.html)

Ankündigung keine dritte Amtszeit

Gemeinsame Erklärung der MDR-Gremienvorsitzenden | MDR.DE (https://www.mdr.de/mdr-rundfunkrat/presseinformationen/erklaerung-reaktion-verzicht-intendantin-wille-bewerbung-dritte-amtszeit-100.html)

MDR übernimmt Federführung für ARD-Mittagsmagazin

ARD und ZDF stärken Informationsprofil mit Erweiterung des gemeinsamen „Mittagsmagazins“ auf zwei Stunden | MDR.DE (https://www.mdr.de/presse/unternehmen/presseinformation-ard-zdf-mittagsmagazin-kuenftig-zwei-stunden-mdr-sendet-aus-leipzig-100.html)

In ihrer Abschiedsrede am 9. Oktober 2023 vor dem MDR-Rundfunkrat und dem MDR-Verwaltungsrat hob Karola Wille noch einmal die Bedeutung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks für eine demokratische Gesellschaft hervor:

„Es gibt keine moderne repräsentative Demokratie ohne freie und unabhängige Medien. Ich bin fest davon überzeugt, dass unsere demokratische Gesellschaft gerade jetzt und auch in Zukunft freie Medien, eine unabhängige Presse und einen starken öffentlich-rechtlichen Rundfunk, der seinen gesellschaftlichen Auftrag mit bester Qualität erfüllt, braucht.“

Ihre Überzeugungen für die Zukunft der öffentlich-rechtlichen Medienhäuser formulierte Karola Wille in den inzwischen vier „Leipziger Impulsen“: „Darin findet sich das, was man heute die Essentials nennt – Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks denken, über Ländergrenzen hinweg, denn die Impulsgeber sind nicht nur ARD, ZDF und Deutschlandradio, sondern auch ARTE, der ORF und die SRG. Zu den Zukunftsthemen gehören Stichworte wie Innovationen für die öffentliche Meinungsbildung entwickeln, Qualität sichern und weiterdenken, Gemeinwohlnetzwerke knüpfen, Verantwortung für Transparenz übernehmen, Unabhängigkeit durch Einbindung sichern.“

Ihrem Nachfolger im Amt des MDR-Intendanten Ralf Ludwig wünscht sie Kraft, Zuversicht, kluge und mutige Entscheidungen und auch weiterhin eine hohe Akzeptanz und Relevanz der MDR-Angebote bei den Menschen im Sendegebiet und weit darüber hinaus.

Pressekontakt:
MDR-Unternehmenssprecher Michael Naumann, E-Mail: [email protected]
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots