Weimar (ots) –

In Zusammenarbeit mit den Kulturpartnern ARD Kultur und MDR THÜRINGEN startet die Klassik Stiftung Weimar am 31. August 2023 den Podcast „klassisch modern“. Das Audioprojekt erkundet die einzigartige Wohn-Topographie Weimars von der Klassik bis in die Moderne. Die erste Staffel widmet sich dem Modellhaus Am Horn, das 2023 sein 100-jähriges Jubiläum feiert.

Was bleibt von den einst radikal neuen Wohnutopien der berühmten Designschule? In acht Episoden treffen die Hosts Sophie Hartmann (MDR) und Stephanie Hock (Klassik Stiftung Weimar) auf Expertinnen und Experten zum Thema Bauhaus und Moderne in Weimar, darunter Kustodin Ute Ackermann, Baureferentin Ulrike Glaser und Jens Grönwald, ehemaliger Bewohner des Haus Am Horn. Die Folgen sind in der ARD Audiothek (https://www.ardkultur.de/kunst-design/architektur/klassisch-modern-klassik-stiftung-weimar-100), der App Weimar+ (https://cms.klassik-stiftung.de/digital/app/) sowie auf allen gängigen Podcast-Plattformen abrufbar.

„Mit dem Podcast setzen wir unsere Zusammenarbeit mit der Klassik Stiftung Weimar und dem MDR im Anschluss an unser Projekt ‚Wie Weimar wohnt (https://www.klassik-stiftung.de/ihr-besuch/themenjahre/wohnen/wie-weimar-wohnt/)‘ fort und machen so auf ardkultur.de allen Bauhaus-Fans die moderne Ausrichtung des Musterhauses und Weltkulturerbes erlebbar“, sagt ARD Kultur-Programmgeschäftsführerin Bettina Kasten zum Start des neuen Audioformats. Boris Lochthofen, Direktor MDR-Landesfunkhaus Thüringen, betont: „Für eine solche Podcast-Produktion sind kaum renommiertere Partner vorstellbar als die Klassik Stiftung Weimar und ARD Kultur. Wir freuen uns, dass wir die Produktion von ‚klassisch modern‘ mit unserem Know-how begleiten durften und sind gespannt auf weitere gemeinsame Projekte, die unseren kulturellen Reichtum hör- und sichtbar machen.“

Das auditive Vermittlungsformat stellt eine ideale Ergänzung des bereits bestehenden, vielfältigen Medienangebots der Stiftung dar. Dies unterstreicht auch Silke Müller, Pressesprecherin und Leiterin des Stabsreferats Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing der Klassik Stiftung Weimar: „Mit ‚klassisch modern‘ startet der erste Podcast der Klassik Stiftung Weimar, und der Titel ist Programm: Als Audio-Erweiterung des Magazins ‚klassisch modern‘ wollen wir eine breite Zielgruppe im deutschsprachigen Raum auf unterhaltsame Art für unsere Themen und Inhalte begeistern. Die Zusammenarbeit mit ARD Kultur und dem MDR erweist sich für die Klassik Stiftung Weimar erneut als ein Glücksfall – nicht nur auf der Ebene der professionellen Unterstützung, sondern vor allem auch in der gemeinsamen Entwicklung von Ideen und Formaten, um die Faszination Weimar hinaus in die Welt zu tragen.“

Das Bauhaus brach 1919 in Weimar auf, um mit visionären Ideen zur Gestaltung einer menschlicheren Gesellschaft beizutragen und sozial gerechte, ökologisch nachhaltige Lebens- und Wohnräume zu schaffen, die ein gemeinschaftlich-demokratisches Miteinander fördern. Angesichts der aktuellen Krisen stellt sich die Frage, welche Vorstellungen vom Wohnen und Bauen wir 100 Jahre später als Ideal verfolgen. Im Gespräch entdecken die Moderatorinnen dabei erstaunliche Parallelen zu den 1920er Jahren – vom nachhaltigen Bauen über das Homeoffice bis hin zu Smart Home-Technologien.

klassisch modern – Der Podcast

ab 31. August 2023 in der ARD Audiothek (https://www.ardkultur.de/kunst-design/architektur/klassisch-modern-klassik-stiftung-weimar-100), der App Weimar+ (https://cms.klassik-stiftung.de/digital/app/) sowie auf allen gängigen Podcast-Plattformen. Ein gemeinsames Audioprojekt von ARD Kultur, der Klassik Stiftung Weimar und MDR THÜRINGEN .

https://1.ard.de/klassischmodern

www.klassik-stiftung.de/podcast

Pressekontakt:
ARD Kultur
[email protected]
Tel: 0172 35 81 282Klassik Stiftung Weimar
Telefon +49 3643 545-113 | Telefax +49 3643 545-118 | E-Mail [email protected]
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots