Frankfurt am Main (ots) –

Die sechsteilige Dramedy über eine jüdisch-deutsche Familie und deren Delikatessengeschäft in Frankfurt am Main gewinnt beim diesjährigen International Series Festival von Cannes in gleich drei Kategorien: „Beste Serie“, „Beste Musik“ und „High School Award for Best Series“.

„Drei Preise für ‚Die Zweiflers‘ in Cannes! Das ist einfach sensationell, super-verdient und macht glücklich, weil dieses kluge, begabte Team rund um David Hadda eine Serie erschaffen hat, wie es sie nicht alle Tage gibt: Die Premiere in Cannes hat uns alle zum Lachen und Weinen im selben Moment gebracht. Gratulation! Wir freuen uns riesig. Alle Zuschauerinnen und Zuschauer können sich auf die Ausstrahlung freuen: Ab 3. Mai in der ARD Mediathek“, so Thomas Schreiber, Geschäftsführer der ARD Degeto Film.

Familie – egal in welcher Kultur – kann unglaublich herausfordernd sein. Das wissen auch die Zweiflers. Die jüdische Familie aus Frankfurt steht vor einer lebensverändernden Entscheidung: Familienoberhaupt Symcha Zweifler (Mike Burstyn) will das Delikatessenimperium der Familie verkaufen. Doch der Verkauf bringt die Vergangenheit zurück, als unerwartet die wilden Anfänge von Symcha Zweifler im Frankfurter Rotlichtviertel direkt nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufleben. Ein einzelnes Geschäft wird zur Zerreißprobe für die ganze Familie, als lang verdrängte Konflikte wieder aufbrechen. Die Liebesgeschichte zwischen Symchas Enkel Samuel, gespielt von Serienstar Aaron Altaras („Unorthodox“) und der Köchin Saba (Saffron Coomber) verschärft die Situation, als Uneinigkeit darüber entsteht, ob der neugeborene Sohn beschnitten werden soll oder nicht. Samuels Mutter Mimi (Sunnyi Melles) plant die Beschneidung bereits bis ins Detail. Ihr Sohn ist hin- und hergerissen zwischen seiner Liebe zu Frau und Kind, den Erwartungen seiner allgegenwärtigen Familie und den jüdischen Traditionen.

In weiteren Hauptrollen spielen Mark Ivanir, Eleanor Reissa, Deleila Piasko, Leo Altaras, Ute Lemper, Leonille Wittgenstein, Lena Klenke und Martin Wuttke. Showrunner und Creator von „Die Zweiflers“ ist David Hadda, der zusammen mit Juri Sternburg und Sarah Hadda die Drehbücher schrieb. Die Regie führten Anja Marquardt und Clara Zoë My-Linh von Arnim. Die Kamera verantwortet Phillip Kaminiak.

„Die Zweiflers“ ist eine Produktion der Turbokultur GmbH in Koproduktion mit der ARD Degeto Film und dem Hessischen Rundfunk für die ARD und wurde von Hessen Film, dem Medienboard Berlin-Brandenburg, sowie dem FFF Bayern und dem GMPF (German Motion Picture Fund) gefördert. Produzenten sind David Hadda und Martin Danisch. Die Redaktion liegt bei Carolin Haasis (ARD Degeto) und Christoph Pellander (ARD Degeto), sowie Jörg Himstedt (Hessischer Rundfunk).

Pressekontakt:
ARD Degeto Film
Kommunikation und Presse
Carina Hoffmeister
Tel.: 069/1509-331
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Degeto Film GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots