Mainz (ots) –

Bei der 76. Ausgabe des Festival de Cannes wurden am Samstag, 27. Mai 2023, die beiden ZDF/ARTE-Koproduktionen „Fallen Leaves“ und „Four Daughters“ ausgezeichnet.

Der finnische Altmeister Aki Kaurismäki gewann für seine 38. Regiearbeit „Fallen Leaves“ (Originaltitel: Kuolleet lehdet) den Preis der Jury.

„Fallen Leaves“, den Kaurismäki selbst als vierten Film seiner „Working Class-Trilogie“ bezeichnet, erzählt mit großer Wärme die Geschichte eines schüchternen Arbeiters und einer nicht minder zurückhaltenden Supermarktangestellten, deren Liebe weder von Unfällen und Alkoholismus noch von verlorenen Adressen und verlorenen Anstellungen aufzuhalten ist. Die Hauptrollen spielen unter anderen Alma Pöysti, Jussi Vatanen und Janne Hyytiäinen.

„Fallen Leaves“ entstand als ZDF/ARTE-Koproduktion mit Sputnik Oy, Bufo Ab, Pandora Film. Die Redaktion liegt bei Holger Stern (ZDF/ARTE).

„Four Daughters“ (Originaltitel: Les filles d’Olfa) der tunesischen Regisseurin Kaouther Ben Hania wurde mit dem Preis für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet.

Wie werden Menschen zu Extremisten? Worin besteht die Verführungskraft des Dschihad? Wie können Mädchen und Frauen in einer Welt überleben, die nur Gewalt und Terror kennt?

Im Zentrum steht die Geschichte der Tunesierin Olfa und ihrer vier heranwachsenden Töchter. Olfa schlägt sich allein durch, seit sie ihren alkoholkranken Mann aus dem Haus geworfen hat. In den Wirren des Arabischen Frühlings schließen sich ihre beiden ältesten Töchter dem Dschihad an. Ghofrane ist 16 und Rahma 14 Jahre alt, als sie in einem Ausbildungslager des IS in Libyen verschwinden.

Der Film erzählt von Gewalt und Traumata, aber auch von Lebensmut und der Stärke von Frauen. Die tunesische Filmemacherin Kaouther Ben Hania gilt als eine der aufregendsten neuen Stimmen Nordafrikas. Ihr Film „Der Mann, der seine Haut verkaufte“ („The Man Who Sold His Skin“) war 2021 für den Oscar als Bester Internationaler Film nominiert.

„Four Daughters“ mit Olfa Hamrouni, Eya Chikhaoui, Tayssir Chikhaoui, Hend Sabri, Nour Karoui, Ichraq Matar, Majd Mastoura und anderen ist eine ZDF/ARTE-Koproduktion mit Tanit Films, Cinetelefilms, Twenty Twenty Vision. Die Redaktion hat Martin Pieper (ZDF/ARTE).

Die Sendetermine auf ARTE stehen noch nicht fest.

Pressefotos

Fotos erhalten Sie als Download (nach Log-in) über https://presseportal.zdf.de/presse/koproduktionen, per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-16100.

Folgen Sie uns gerne auch auf Twitter (https://twitter.com/ZDFpresse)

Kontakt:

Sie erreichen die ZDF-Kommunikation per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-12108.

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots