Mainz (ots) –

Zweieinhalb Jahre hat das Team des „ZDF Magazin Royale“ an der ersten komplett animierten Spezialausgabe der Sendung gearbeitet. Jetzt ist es so weit: Das „ZDF Magazin Royale“ präsentiert den Animationsfilm „Das Grundgesetz der Tiere“ nach einer Idee von Jan Böhmermann und Miguel Robitzky mit den Stimmen von Bastian Pastewka, Olli Dittrich, Uschi Glas, El Hotzo, Frank Elstner, Caro Worbs, Miguel Robitzky und Jan Böhmermann. Zu sehen ist der Film am Freitag, 19. Januar 2024, 23.00 Uhr, im ZDF sowiein der ZDFmediathek.

„Das Grundgesetz der Tiere“ erzählt, wie das Grundgesetz – das bis heute die Grundlage unserer demokratischen Ordnung bildet – wirklich 1948 im Museum Koenig Bonn entstanden ist: Es stammt nicht aus der Feder der vier Mütter und 61 Väter der Republik, sondern wurde heimlich von vier Tieren verfasst, die sich vor dem Krieg zwischen den ausgestopften Exponaten versteckt hatten.

„Dafür, dass die Bundesrepublik Deutschland eine derart fortschrittliche, den Menschen und dem Miteinander zugewandte Verfassung hat, gibt es erstaunlich wenig Mythen, Legenden und Geschichten, wie diese Verfassung 1948 eigentlich entstanden ist. Das wollen wir mit ‚Das Grundgesetz der Tiere‘ ändern,“ erzählt Jan Böhmermann, der für das Buch zuständig ist.

Gestaltung und Character-Design entstammen der Feder von Miguel Robitzky. Für die Produktion ist das Team des „ZDF Magazin Royale“ verantwortlich, animiert wurde „Das Grundgesetz der Tiere“ vom Ludwigsburger independent Animationsstudio Studio Soi.

Kontakt
Bei Fragen erreichen Sie Jessica Zobel, ZDF-Kommunikation, telefonisch unter 0152 – 34601010.
Sie erreichen die ZDF-Kommunikation per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-12108.

Pressefotos
Pressefotos erhalten Sie als Download (https://presseportal.zdf.de/presse/dasgrundgesetzdertiere) (nach Login), per E-Mail unter [email protected] unter 06131 – 70-16100.

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108Folgen Sie uns gerne auch bei LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/zdf/)
und X (https://twitter.com/ZDFpresse) vormals Twitter.
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots