Baden-Baden (ots) –

Erfolgreiches Event auf dem Zeltfestivalgelände in Mannheim

Rund 5.000 junge Menschen feierten beim ausverkauften, zweiten DASDING Festival auf dem Zeltfestivalgelände in Mannheim. Bei strahlendem Sonnenschein und einzigartigem Ambiente in den Zelten herrschte beste Stimmung bei den Besucher:innen und den Künstler:innen.

Breites Angebot an Newcomer:innen

Juli Gilde hat das DASDING Festival eröffnet, 01099 waren der gefeierte Abschluss. Bewährt hat sich das Konzept, beim zu 50 Prozent weiblich besetzten Line-up dem Publikum ein breites Angebot an jungen und vielversprechenden Newcomer:innen zu bieten. Gespielt haben außerdem Elif, Edwin Rosen, Mayberg, Ennio, Dilla, Lina, Bruckner, Pantha und Leepa. Makko musste kurzfristig krankheitsbedingt absagen.

„Raum für erste Festival-Erfahrungen – feiern und Musik erleben“

Programmchefin Mira Seidel: „Das DASDING Festival ist mehr als ein Auftritt von ein paar Bands. Wir schaffen einen Raum für junge Besucher:innen, die gemeinsam mit ihren Freunden und DASDING, dem jungen Angebot des SWR, ihre ersten Festival-Erfahrungen machen wollen. Die feiern, die sich für Social Media in Szene setzen, die eine gute Zeit haben. Gleichzeitig schaffen wir einen Raum für junge, nationale Künstler:innen, die nahbar sein können für ihr Publikum, die interagieren, die nicht nur auftreten, sondern ihre Musik erlebbar machen. Dass das DASDING Festival auch dieses Jahr wieder ausverkauft war, zeigt uns, dass uns das gut gelingt.“

Highlights im Radio und online

Wer nicht vor Ort in Mannheim war, kann die Höhepunkte des DASDING Festivals im Radio, auf DASDING.de sowie auf Instagram und Tik Tok verfolgen.

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter

http://swr.li/dasding-festival-2023-ausverkauft

Pressekontakt:
Corinna Scheer, Tel. 07221 929 22986, 0172 7500791, [email protected]
Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots