Landshut/München (ots) –

Im April 2023 geht die Kooperation der SOS-Kinderdörfer weltweit und des TV-Senders Bergblick bereits ins elfte Jahr. Im Rahmen der Zusammenarbeit zeigt Bergblick eine Reihe von Sonderprogrammierungen, um auf das Leid von Kindern weltweit aufmerksam zu machen.

Schon seit vielen Jahren kooperiert die Kinderschutzorganisation SOS-Kinderdörfer mit den Sendern des unabhängigen Medienunternehmens HIGH VIEW.

Das Ziel der Kooperation ist stets das Gleiche und kann gar nicht oft genug wiederholt werden: die Partner wollen auf die Probleme benachteiligter Kinder aufmerksam machen und Ihnen eine Plattform bieten. Diesmal geht die gemeinsame Reise von Europa bis nach Sri Lanka. Auch aktuelle Themen wie die Jesidenthematik im Iran finden in der Berichterstattung in diesem Jahr ihren Platz. Die Sendungen werden ab April jeweils sonntags ab 19.15 Uhr auf Bergblick ausgestrahlt.

Alexander Trauttmansdorff, Geschäftsführung HIGH VIEW, zur Kooperation: „Benachteiligte Kinder zu unterstützen, liegt uns sehr am Herzen. Wir freuen uns jedes Jahr darauf, einen kleinen Beitrag zu leisten und ihnen eine Plattform und ein wenig Aufmerksamkeit zu bieten. Wir schätzen die Arbeit der SOS-Kinderdörfer und hoffen, den ein oder anderen so davon überzeugen zu können, diese zu unterstützen. Gerade in diesen für uns alle herausfordernden Zeiten.“

„Wir freuen uns sehr, dass wir dank BERGBLICK einem breiten Publikum unsere Dokumentarfilme zeigen und wir damit auf unsere weltweite Hilfe aufmerksam machen können“, sagt Barbara Gruner Vorständin der SOS-Kinderdörfer weltweit. „BERGBLICK ist der perfekte Medien-Partner für unsere hochwertigen Dokumentationen. Wir freuen uns sehr über diese nachhaltige Kooperation.“

Im Rahmen der Kooperation werden im April und Mai mehrere Dokumentationen und einige Kurzfilme bei Bergblick gezeigt.

Die Programme im Überblick:

Hilfe an Europas Grenze – Die SOS-Kinderdörfer in Griechenland

Sonntag, den 2. April 2023 ab 19.15 Uhr

Weißgetünchte Häuser, Oliven und Schafskäse – Griechenland mit seinen über 3000 Inseln ist seit Jahrzehnten ein beliebtes Ferienziel der Deutschen. Doch das Land am Mittelmeer kämpft schon lange gegen drohende Armut. Hinzu kommt, dass Griechenland als eines der östlichsten EU-Länder bereits von mehreren großen Flüchtlingswellen überrollt wurde. Mit vier Kinderdörfern und Sozialprogrammen im ganzen Land unterstützen die SOS-Kinderdörfer Kinder und Erwachsene, egal welcher Herkunft.

Flucht aus den Sindschar-Bergen – Das Trauma der Jesiden im Zweistromland (Teil 1)

Sonntag, den 9. April 2023 ab 19:15 Uhr

Im Norden des sagenumwobenen Mesopotamiens sind zehntausende Jesiden gestrandet. Nun leben sie unter dem Schutz der Kurden in deren autonomer Region in riesigen Zeltlagern zwischen der früheren IS-Hochburg Mossul und der Großstadt Dohuk. Versorgt zwar mit Wasser, Nahrung und einer Zeltplane über dem Kopf, doch ihre Seelen sind beschwert mit den erlebten Gräueltaten und ihrer Flucht durch eine bis zu 50 Grad heißen Steinwüste. Mitarbeiter der SOS-Kinderdörfer weltweit helfen Kindern wie Eltern durch Gruppentherapien und Fortbildungen dabei, Traumata zu überwinden und wieder ins Leben zu finden.

Am Fuß des Zagros-Gebirges – Gestrandete Jesiden im Zweistromland (Teil 2)

Sonntag, den 16. April 2023 ab 19:15 Uhr

Farduz, Elda, Choreen – jesidische Frauen die im Norden des Iraks einen Neustart wagen. In der kurdischen autonomen Region im Nordirak haben sie Schutz gefunden. Wir erleben, wie die SOS-Kinderdorf-Mitarbeiterinnen mit professioneller Unterstützung den traumatisierten Flüchtlingen helfen. Gemeinsam mit anderen Flüchtlingsfrauen planen Fraduz, Elda und Choreen den Aufbau eines eigenen Cafés.

Albanien – Der weiße Fleck Europas

Sonntag, den 23. April 2023 ab 19:15 Uhr

Albanien, nur zwei Flugstunden von der Mitte Europas entfernt, ist das Armenhaus Europas. Das Land ist von Korruption, Vetternwirtschaft und großer Armut geprägt. Dabei könnte es so anders sein: die Küste, das ionische Meer, die beeindruckende Historie, UNESCO-geschützte Ausgrabungsstätten und die Freundlichkeit der Menschen. Doch es herrscht bittere Armut, die wirtschaftliche Lage ist desolat und darunter leiden – wie so oft – vor allem die Kinder. Die SOS-Kinderdörfer weltweit versuchen mit intensiver Arbeit im Kinderdorf, aber auch mit vielen sozialen Programmen die größte Not zu lindern.

Sri Lanka – Die geschundene Insel

Sonntag, den 30. April 2023 ab 19:15 Uhr

Heute haben im SOS-Kinderdorf Jaffna 120 Kinder ihr zu Hause gefunden. Aber wie hat das Kinderdorf zu Beginn ausgesehen? Aufgrund des Bürgerkriegs gab es in Sri Lanka mehrere hundert unbetreute, traumatisierte Kinder. In einem ehemaligen Kampfgebiet bekam Divakar Ratnadurai ein Stück Land, welches der Zufluchtsort für circa 350 Kinder wurde. Daraus entstand dann das SOS-Kinderdorf Jaffna.

SOS-Botschafterin Michaela May zu Besuch in Österreich

Freitag, den 7. April 2023 ab 9:35 Uhr

Seit 2003 unterstützt sie bereits die SOS-Kinderdörfer weltweit – zunächst als Patin und inzwischen schon lange als Botschafterin: Schauspielerin Michaela May. Das Hilfs-Konzept habe sie von Anfang an überzeugt, sagt der Film- und Theaterstar und das persönliche Engagement liegt Michaela May sehr am Herzen. Deshalb fährt sie auch selbst immer wieder in verschiedene Einrichtungen, um sich vor Ort die neuesten Entwicklungen und verschiedenen Betreuungsmodelle anzusehen und direkten Kontakt mit den Kindern und den SOS-Kinderdorf-Mitarbeiter:innen zu haben: So auch im österreichischen Seekirchen – dort ist Michaela May in einer der Wohngruppen zu Gast.

Im Rahmen der Kooperation sind auch einige Kurzfilme zu sehen:

Peru – Eine Familie feiert Ostern:

Montag, den 10. April 2023 ab 11:05 Uhr

Lateinamerika – Raphaela Gromes auf Musikreise:

Montag, den 24. April 2023 ab 10:50 Uhr

Kirgistan – Väter im SOS-Kinderdorf:

Freitag, den 21. April 2023 ab 10:10 Uhr

Syrien – Hilfe für Familien in Not:

Mittwoch, den 5. April 2023 ab 10:10 Uhr

Libanon – Ein Leben für die Kinder:

Montag, den 17. April 2023 ab 10:10 Uhr

Albanien – Der Väterclub:

Montag, den 3. April 2023 ab 07:35 Uhr

Bosnien – Mutter, Vater und 11 Kinder:

Mittwoch, den 12. April 2023 ab 10:20 Uhr

Nordirak – Endstation Flüchtlingslager:

Montag ,den 10. April 2023 ab 05:25 Uhr

Griechenland – Mit Liebe ins Leben:

Mittwoch, den 26. April 2023 ab 09:00 Uhr

Dschibuti – Überleben im Nichts:

Freitag, den 14. April 2023 ab 13:50 Uhr

Gambia – Ein Leben lang im Kinderdorf:

Mittwoch, den 19. April 2023 ab 8:30 Uhr

Über Bergblick:

Bergblick strahlt Dokumentationen und Dokumentarfilme in Premiumqualität und HD aus – und das zu jeder Sendezeit, auch außerhalb der Primetime. Die Dokumentationen sind in der Sache objektiv, im Erzählstil emotional und mitreißend. BERGBLICK präsentiert in hochwertigen Premiumformaten eindrucksvolle Naturerlebnisse und zeigt außergewöhnliche alpine Persönlichkeiten, mit ihren ganz persönlichen Träumen, begleitet ihre Abenteuer, Erlebnisse in den Bergen und sportliche Höchstleistungen in den Bergen. In fünf Programmfarben werden diese Geschichten aufbereitet: Natur, Berg(er)leben, Abenteuer, Bergsport und Reisen & Entdecken. Weitere Informationen, u.a. zum Empfang, gibt es unter https://www.bergblick-tv.de.

Pressekontakt:
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:Christine Kehrer
Head of TV/Video
SOS-Kinderdörfer weltweit
Tel.: 089 17914-262
E-Mail: [email protected]
www.sos-kinderdoerfer.de
Original-Content von: SOS-Kinderdörfer weltweit, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots