München (ots) –

Arbeiten, wo andere Urlaub machen. Ein Austauschprogramm bringt die junge Polizistin Sophie Maibach (Anke Retzlaff) nach Teneriffa. Bei der Policia Nacional betreut sie Kriminalfälle, in die deutsche Staatsbürger verwickelt sind. Dass Sophie auch Ermittlungen zum Unfalltod ihres Vaters anstellt, behält sie für sich. Gemeinsam mit ihrem spanisch-deutschen Kollegen Álvaro (Félix Herzog), übernimmt die schlagfertige Mittzwanzigerin immer wieder Fälle voller Widersprüche.

Auf der größten Insel der Kanaren entstehen aktuell die ersten beiden Filme der neuen ARD-Degeto-Reihe „Für immer Sommer“ (AT), in deren Zentrum alltägliche Polizeiarbeit und Menschen mit ihren ganz persönlichen Geschichten stehen. Vermisstenfälle oder Fahrerflucht – nicht selten steckt hinter einem vermeintlich einfachen Fall ein berührendes menschliches Schicksal.

Unter der Regie von Michael Rowitz spielen an der Seite von Anke Retzlaff und Félix Herzog auch Oscar Ortega Sánchez, Lana Cooper, Michael Roll, Niklas Löffler, Aglaia Szyszkowitz, Laia Álvarez, Selena Reyes, Leander Vyvey und Eva Maria Grein von Friedl. Gedreht werden die ersten beiden Folgen vom 6. November bis 7. Dezember 2023 auf Teneriffa.

Inhalt: Das eigentliche Motiv für Sophie Maibachs (Anke Retzlaff) Versetzung nach Teneriffa ist der Tod ihres Vaters (Michael Roll), der vor knapp fünf Jahren bei einem Unfall mit Fahrerflucht gestorben ist. Kurz vor Ende der Verjährungsfrist wurde das Unfallfahrzeug gefunden und vieles deutet darauf hin, dass der Verursacher auf Teneriffa lebt. Da der Fall für Sophies Vorgesetzte abgeschlossen ist, darf die Polizistin offiziell nicht weiter ermitteln – was sie aber dennoch tut. Sophie lässt sich im Rahmen des Programms „Sicherer Tourismus“ zur spanischen Polizei auf Teneriffa versetzen. Dort arbeitet sie gemeinsam mit ihrem spanisch-deutschen Kollegen Álvaro Krupp-Casado (Félix Herzog). Mit Álvaro soll sich Sophie eigentlich um Routinefälle kümmern, in die deutsche Touristen involviert sind. Doch bei der Routine bleibt es oft nicht …

„Für immer Sommer“ (AT) ist eine Produktion der Bavaria Fiction im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Produzent ist Stephan Bechtle, Regie führt Michael Rowitz. Die Drehbücher stammen von Aline Ruiz Fernandez und Christine Heinlein nach einer Idee von Brigitte Müller. Hinter der Kamera steht Roman Nowocien. Die Redaktion liegt bei Sascha Mürl und Stefan Kruppa (beide ARD Degeto). Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Pressekontakt:
Malte Weber
Tel.: 0221/16534351
E-Mail: [email protected] Auftrag der ARD Degeto Kommunikation und Presse
Natascha Liebold
Tel.: 069/1509346
E-Mail: [email protected] Heike Ackermann, Heike Ackermann
Tel: 089/6498650
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots