Mainz (ots) –

ARD und ZDF berichteten von Donnerstag, 6. Juli, bis Sonntag, 9. Juli 2023, über 25 Stunden live von den „Finals 2023“. Im Schnitt verfolgten 1,09 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer im Ersten und im ZDF alle Übertragungen dieser Multisport-Veranstaltung – der Marktanteil lag über die gesamte Sendedauer im Schnitt bei 10,9 Prozent.

Bei den Finals wurden an vier Tagen Deutsche Meisterschaften in 18 verschiedenen Sportarten ausgetragen, unter anderem in 3×3-Basketball, BMX, Bogensport, Breaking, Gerätturnen, Judo, Kanu-Rennsport, Karate, Leichtathletik, Rhythmische Sportgymnastik, Schwimmen, Tischtennis, Trampolinturnen oder Triathlon. Leichtathletik war dabei die Sportart, die über das Wochenende mit im Schnitt 1,71 Millionen Zuschauern (Marktanteil: 13,3 Prozent) am meisten Aufmerksamkeit fand. Aber auch viele andere Wettbewerbe wie Tischtennis (1,43 Millionen / 11,9 Prozent), Breaking (1,37 Millionen / 12,2 Prozent), Klettern (1,12 Millionen / 11,5 Prozent) oder BMX (1,07 Millionen / 12,1 Prozent) waren sehr erfolgreich.

ZDF-Sportchef Yorck Polus: „‘Die Finals‘ haben nicht nur das Publikum an den Wettkampfstätten begeistert: Auch im TV und online fand die vierte Ausgabe dieses Multisportevents eine tolle Resonanz. Die Vielfalt des Sommersports in dieser attraktiven Mischung aus olympischen Kernsportarten wie Turnen, Schwimmen und Leichtathletik und modernen Disziplinen wie BMX, 3×3-Basketball oder Breaking in ARD und ZDF zu übertragen, hat den Zuschauerinnen und Zuschauern in den zurückliegenden vier Tagen ein olympisches Gefühl vermittelt – ein Jahr vor den Olympischen Spielen in Paris.“

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky: „Die Finals haben auch in diesem Jahr wieder einmal bewiesen, was diese Veranstaltung so besonders macht. Ein begeistertes, zahlreiches Publikum vor Ort sowie vier Tage lang attraktive, abwechslungsreiche und faszinierende Sportübertragungen bei ARD und ZDF. Mein großer Dank gilt allen Beteiligten bei beiden Sendern in Produktion, Technik und Redaktion, die bei extrem heißen Temperaturen Großartiges geleistet haben. Die Finals 2023 haben erneut großen Spaß gemacht und es freut uns sehr, dass die nächste Veranstaltung in Dresden 2025 bereits in Planung ist.“

Zusätzlich zu den insgesamt rund 25 Stunden im TV gab es ein etwa 70 Stunden umfassendes Livestreaming-Angebot sowie eine umfangreiche Berichterstattung mit Tageszusammenfassungen, Highlights und Hintergrundberichten rund um das Event in den Mediatheken und Online-Angeboten beider Sender. Die 29 Event-Livestreams zu den Finals 2023 erzielten in Summe 323 Tausend Views. Erfolgreichster Event-Livestream war Leichtathletik am 8. Juli 2023 mit 77 Tausend Views.

Kontakt
Bei Fragen zu „sportstudio live: Die Finals 2023“ erreichen Sie Thomas Hagedorn, ZDF-Kommunikation, telefonisch unter 06131 – 70-13802 oder per E-Mail unter [email protected].
Sie erreichen die ZDF-Kommunikation per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-12108.

Pressefotos
Pressefotos zu „sportstudio live“ erhalten Sie als Download (https://presseportal.zdf.de/presse/sportstudiolive) (nach Login), per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-16100.

Weitere Informationen
Im ZDF-Presseportal finden Sie ergänzend die Pressemappe (https://presseportal.zdf.de/pressemappe/die-finals-2023)

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108Folgen Sie uns gerne auch bei Twitter: https://twitter.com/ZDFpresse.
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots