Berlin (ots) –

Chatbots, Smart Speaker und Co. beeinflussen unseren Schulalltag, unsere Arbeitswelt, unsere Gesellschaft. Einige feiern KI-Anwendungen als Revolution. Andere begegnen den Entwicklungen, die Künstliche Intelligenz vorantreibt, mit abstrakten Sorgen. Diesem Gefühl setzt der neue Podcast „KI – und jetzt? Wie wir Künstliche Intelligenz leben wollen“ vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) etwas entgegen und ergründet, wie wir KI so gestalten können, dass sie unseren Zwecken dient. Die ersten beiden Folgen sind ab Freitag, dem 27. Oktober 2023, in der ARD Audiothek (https://www.ardaudiothek.de/sendung/ki-und-jetzt-wie-wir-kuenstliche-intelligenz-leben-wollen/12833245/) abrufbar und überall dort, wo es Podcasts gibt.

ARD-Journalistin Nadia Kailouli trifft auf Aljoscha Burchardt vom DFKI, führender Experte in der deutschen KI-Forschung. Zusammen gehen die Hosts nicht nur der Frage nach, was Künstliche Intelligenz mit uns Menschen macht, sondern vor allem, was wir mit ihr machen können. Jede Folge behandelt einen konkreten Fall: Übersetzungstools, die uns wie Fremdsprachengenies aussehen lassen. KI-generierte, virtuelle Influencer, die hunderttausende Follower auf Social Media gewinnen. Deepfakes, die so täuschend echt wirken, dass sie alte Gewissheiten über den Haufen werfen. Und zu jedem Thema sprechen die Hosts mit einem Gast: Menschen, die selbst Künstliche Intelligenz erforschen oder in der Praxis mit ihr arbeiten.

Neue Sichtweisen auf Künstliche Intelligenz

Aljoscha Burchardt ist Wissenschaftler am DFKI, einem der weltweit größten gemeinnützigen Forschungszentren für KI, und hat auch schon den Deutschen Bundestag zu KI beraten. Für den Podcast „KI – und jetzt?“ liefert er fundierte Fakten und ordnet technische Fortschritte ein. Nadia Kailouli ist Journalistin, Fernsehmoderatorin und Podcasterin und beschäftigt sich vor allem mit gesellschaftspolitischen Fragen. Für ihre Arbeit wurde sie unter anderem mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Im Podcast will Nadia Kailouli wissen, welche Auswirkungen KI in Zukunft auf unser Leben haben wird.

Nie abgehoben, humorvoll und immer lebensnah diskutieren die beiden Hosts darüber, wo uns die Künstliche Intelligenz helfen kann und wo die Skepsis überwiegt. „KI – und jetzt?“ verbindet Unterhaltung und Wissenschaftsjournalismus und bietet neue Perspektiven auf ein Thema, das uns alle angeht.

Ab 27. Oktober in der ARD Audiothek

Die ersten beiden Folgen sind ab 27. Oktober 2023 in der ARD Audiothek verfügbar und überall dort, wo es Podcasts gibt. Danach erscheint wöchentlich, immer freitags, eine neue Folge. Der Trailer (https://www.ardaudiothek.de/episode/ki-und-jetzt-wie-wir-kuenstliche-intelligenz-leben-wollen/trailer-oder-ki-und-jetzt/rbb/12833247/) ist bereits online.

„KI – und jetzt? Wie wir Künstliche Intelligenz leben wollen“ ist eine Koproduktion von rbb und DFKI.

Inhaltsangaben zu den ersten Episoden sowie weitere Infos finden Sie im rbb-Presseportal (https://www.rbb-online.de/unternehmen/presse/presseinformationen/programm/2023/10/20231027_KI_und_jetzt_Podcast_rbb_DFKI.html). Bei Interesse können wir Ihnen die ersten beiden Folgen vorab zum Anhören zur Verfügung stellen.

Pressekontakt: