Mainz (ots) –

Kommunen, Städte, Bundesländer schlagen Alarm: Mehr als 1,4 Millionen Geflüchtete haben sie in den vergangenen Monaten aufgenommen – allein knapp 1,2 Millionen Menschen aus der Ukraine. Die Flüchtlingshilfe stößt an ihre Grenzen. Berlin organisiert bisher eher unnütze Gipfeltreffen ohne konkrete Zusagen. Aber es fehlt nicht nur Geld. Es fehlen Wohnungen, Kita-Plätze und Arbeits-Chancen. „Ihr schafft das schon! Viele Flüchtlinge und kein Plan?“ ist das Thema bei „maybrit illner“ am Donnerstag, 16. März 2023, 22.15 Uhr im ZDF.

Steht Deutschland vor einem größeren Problem als 2015? Welche Regelungen gibt es für die Ukrainer und warum funktioniert ihre Integration trotzdem nicht besser? Auch aus Syrien, Afghanistan und der Türkei kommen immer mehr Menschen. Wie können sie gerecht verteilt werden?

Zu Gast bei Maybrit Illner sind die Ministerpräsidentin aus Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer (SPD), und der NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU), sowie der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer, die ukrainische Ärztin Hanna Stoiak, die Journalistin Helene Bubrowski und Landrat Tino Schomann (Landkreis Nordwestmecklenburg).

Diese Sendung wird mit Untertiteln und online mit Gebärdensprache angeboten.

Kontakt
Bei Fragen zu „maybrit illner “ im ZDF erreichen Sie Thomas Hagedorn, ZDF-Kommunikation, telefonisch unter 06131 – 70-13802 oder per E-Mail an [email protected]

Pressefotos  
Pressefotos erhalten Sie als Download (https://presseportal.zdf.de/presse/maybritillner)(nach Login), per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-16100.  

Weitere Informatione
„maybrit illner“ in der ZDFmediathek (https://www.zdf.de/politik/maybrit-illner).

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108Folgen Sie uns gerne auch bei Twitter: https://twitter.com/ZDFpresse.
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots