Bremen (ots) –

Das Erste zeigt am Freitag, 10. November 2023, um 20:15 Uhr den neuen Küsten-Film zwischen Krimi, Komödie und Liebesfilm „Mord oder Watt? Ebbe im Herzen“ mit Oliver Mommsen, Ulrike C. Tscharre, Antonia Bill und weiteren. Ab Mittwoch, 8. November, 20:15 Uhr ist der Film von ARD Degeto und Radio Bremen in der ARD Mediathek verfügbar.

In „Mord oder Watt? Ebbe im Herzen“ ist Tim Seebach (Oliver Mommsen) ein Star! Seine Rolle als TV-Kommissar „Lux“ hat den charmanten Schauspieler populär gemacht, doch der große Erfolg ist ihm zu Kopf gestiegen.

Als er sich bei den Dreharbeiten verletzt, hat er keine Ausrede mehr, den lange geplanten Besuch bei seiner Mutter (Angelika Thomas) in Bremerhaven erneut zu verschieben. Am Morgen nach seiner Ankunft ist die Mutter plötzlich tot. Nachdem der erste Schock überwunden ist, ruft Tim – ganz in seiner „Lux“-Rolle – die Polizei, denn er ist überzeugt, dass Mutter Hedi umgebracht wurde. Polizeihauptkommissarin Wiebke Tönnessen, die Leiterin der örtlichen Polizeiwache (Antonia Bill), hält seine Mordthese allerdings für vollkommenen Blödsinn.

Doch dann geschieht wirklich ein Mord! Jetzt ist Tim nicht mehr zu halten. Ungebeten mischt er sich in Wiebkes Ermittlungen, die sich von einem eitlen Fernsehkommissar natürlich nichts sagen lassen will und sich jegliche Einmischung verbittet. „Konkurrentin“ Wiebke kann Tim jedoch kaum bremsen. Gewagten Theorien folgend, befragt er Verdächtige, u. a. Hannah Lübker (Ulrike C. Tscharre), die souveräne Exfrau des Mordopfers.

Tims Jugendfreund, der Wattkutschen-Fahrer Erik Festerkotten (Niels Bormann) und die knurrige Nachbarin Frau Jessen (Hedi Kriegeskotte) bleiben von Tims Stargehabe ebenso unbeeindruckt wie Hannah und halten ihm mit norddeutscher Sachlichkeit den Spiegel vor.

In der Heimat gewinnt der aufgeblasene Superstar schließlich wieder an Bodenhaftung und lernt, dass echte Bindungen im Leben wichtiger sind als Haartönungen und Faltencremes – und löst seinen ersten richtigen Kriminalfall!

„Leicht und locker inszeniert, geht es in dieser Komödie auch um Eitelkeit und Starkult. Denn im Watt liegt Wahrheit.“ (zitiert nach: Programmheft Festival des deutschen Films Ludwigshafen 2023)

Eine Produktion der Saxonia Media im Auftrag von ARD Degeto und Radio Bremen für die ARD 2023

Die Rollen und ihre Darstellerinnen und Darsteller:

Tim Seebach: Oliver Mommsen

Wiebke Tönnessen: Antonia Bill

Hannah Lübker: Ulrike C. Tscharre

Malte Niebecker: Joshua Seelenbinder

Erik Festerkotten: Niels Bormann

Hedi Seebach: Angelika Thomas

Frau Jessen: Hedi Kriegeskotte

Guido Wellings: Max Bretschneider

Mareike Hahn: Leonie Wesselow

Thomas Strath: Hubertus Brandt

Regisseurin: Anna-Lena Doll

Nicole Simulath: Judtih Goldberg

Wolf Hahn: Painer Piwek

Tierärztin Judith Reinhards: Esther Rolling

Agent Bernhard: Victor Schefé

Dr. Adil Jassim: Nikolaus Okonkwo

u.v.a.

Der Produktionsstab

Drehbuch: Michael Gantenberg und Lars Albaum

Regie: André Erkau

Kamera: Fee Strothmann

Musik: Daniel Hoffknecht

Kostüm: Tanja Gierich

Szenenbild: Micky Psiorz

Schnitt: Anke Berthold

Ton: Benjamin Schubert

Sounddesign: Sebastian Schmidt

Mischung: Olaf Mehl

Licht: Jörg Melzer

Außenrequisite: Detlef Bonow

Setrequisite: Olaf Kronenthal

Maske: Nicole Masztalerz und Jens Holstein

Garderobe: Sandra Dorer

Casting: Silke Fintelmann Casting/Silke Steurer

Aufnahmeleitung: Nicola Pantzke und Anais Poppe

Produktionsleitung: Anke Hartwig

Herstellungsleitung: Nadine Wrobel-Sparig, Kirsten Frehse (ARD Degeto) und Arnold Konerding (Radio Bremen)

Koordination Produktion: Gesine Reicherstorfer

Producer: Yvonne Seitenglanz

Produzenten: Dr. Susanne Wolfram und Sven Sund

Redaktion: Annette Strelow (Radio Bremen) und Stefan Kruppa (ARD Degeto)

Drehzeit: 2. bis 30. August 2022

Drehorte: Bremerhaven, Cuxhaven und dazwischen

Das Onlinedossier zum Film mit Interviews und Dreh-Berichten ist hier (https://www.radiobremen.de/presse/mord-oder-watt/mord-oder-watt-112.html) abrufbar.

Weitere Pressefotos sind bei ARD Foto (http://www.ardfoto.de/) verfügbar. (Akkreditierungen nötig)

Pressekontakt:
Radio Bremen
Kommunikation / Presse
Diepenau 10
28195 Bremen
0421-246.41050
[email protected]
www.radiobremen.de
Original-Content von: Radio Bremen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots