Hamburg (ots) –

Das beste Radio-Musikformat des Jahres kommt von N-JOY: Bei der Verleihung zum Deutschen Radiopreis am Donnerstag, 7. September, ist das junge Programm des NDR für seinen „N-JOY Reeperbus“ ausgezeichnet worden. Alex Franz und Frank Probst von N-JOY nahmen die Auszeichnung entgegen, Laudator war Peter Urban. Eine unabhängige Jury des Grimme-Instituts hat die Preisträger ausgewählt.

NDR Intendant Joachim Knuth: „Der ‚N-JOY Reeperbus‘ vereint Live-Performance und Talentförderung zu einem besonderen musikalischen Erlebnis auf der kleinsten Bühne des Reeperbahn-Festivals in Hamburg. Mit diesen Mini-Konzerten zeigt N-JOY auf einzigartige Weise, wie Musik Menschen auch im Radio begeistert und miteinander verbindet. Eine verdiente Auszeichnung für dieses kreative Format.“

In der Begründung der Jury des Grimme-Instituts heißt es: „Im Rahmen des Reeperbahn-Festivals kreiert N-JOY einen physischen Ort, an dem der Musiknachwuchs sowie bekannte Stars kleine Mini-Konzerte geben. Und diese sind nicht nur von kenntnisreicher Hand kuratiert, sondern für alle offen und kostenfrei. Diese kleinen Off-Air-Konzerte werden wiederum gekonnt mit dem On-Air-Programm verzahnt. So können die Live-Gänsehautmomente nahtlos auch auf den Radio-Hörer, die Radio-Hörerin überspringen – sei es im linearen Radio oder in non-linearen Social-Media-Formaten. Die Grimme-Jury freut sich über dieses herausragende, Funken schlagende Musikformat.“

Die Verleihung des Deutschen Radiopreises 2023 wurde deutschlandweit live von öffentlich-rechtlichen und privaten Radiosendern übertragen und im Netz gestreamt. Im NDR Fernsehen ist die Show zeitversetzt zu sehen, ebenso in weiteren Dritten Programmen der ARD.

Pressekontakt:
NDR Norddeutscher Rundfunk
Unternehmenskommunikation
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 – 2300
Fax: 040 / 4156 – 2199
[email protected]
http://www.ndr.de
Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots