Hamburg (ots) –

„extra 3“, das NDR Satiremagazin mit Christian Ehring, wird 2024 in der ARD noch mehr Ausgaben als bisher präsentieren – und mit all seinen Premieren komplett in das bundesweite Programm des Ersten wechseln. Statt wie bisher mit 16 wird die Sendung dort im kommenden Jahr mit 26 Ausgaben laufen. Sendetermin und -länge bleiben: „extra 3“ ist weiterhin donnerstags um 22.50 Uhr nach den tagesthemen in einer Länge von 45 Minuten zu sehen. Etwa eine Stunde vorher ist das Magazin bereits in der ARD Mediathek abrufbar.

Seit seinem Debüt im Ersten im Oktober 2014 hat „extra 3“ durchgehend hohe Marktanteile und gehört zu den beliebtesten und reichweitenstärksten Satiresendungen im deutschen Fernsehen. In diesem Jahr lag der durchschnittliche „extra 3“-Marktanteil im Ersten bisher bei 12,7 Prozent, das entsprach 1,698 Millionen Zuschauenden (Januar bis Oktober). Auch in der ARD Mediathek erreichen die Sendungen im Ersten mit durchschnittlich 364.000 Streamviews ein großes Publikum.

Einen zentralen Anteil am Erfolg hat Moderator Christian Ehring. Mit seinem zielgenauen Blick auf aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen ist er nicht nur ein kluger Satiriker, sondern auch ein facettenreicher Entertainer, der das Publikum immer wieder überrascht und zum Lachen und Nachdenken bringt. Zum „extra 3“-Ensemble gehören zudem Oliver Kalkofe, Sarah Bosetti, Maxi Schafroth und viele mehr, die als Studioacts für die Vielseitigkeit der Sendung stehen. Dazu kommen Songs, die Erfolgsserie „Der Reale Irrsinn“, aufwendige Inszenierungen und humorvolle Einspieler.

Auch im NDR Fernsehen geht „extra 3“ weiter – auf dem gewohnten Sendeplatz am Mittwoch um 22.00 Uhr. Dort werden die Folgen des Spin-offs „Der reale Irrsinn Spezial“ Premiere haben. Dazu kommen Best-of-Sendungen von „extra 3“, Ausgaben mit Lieblingsmomenten des Publikums und die Wiederholungen der Folgen im Ersten. Alle Ausgaben von „extra 3“ zusammengezählt – also die Sendungen im Ersten, im NDR Fernsehen und von „Der reale Irrsinn Spezial“ -, kommt das NDR Satiremagazin in diesem Jahr in der ARD Mediathek auf bisher rund 15 Millionen Views.

Die aktuellen Folgen und viele Highlights aus den vergangenen Jahren in der ARD Mediathek: ardmediathek.de/extra-3

Pressekontakt:
Norddeutscher Rundfunk
Unternehmenskommunikation
Presse und Kommunikation
Iris Bents
Mail: [email protected]
www.twitter.com/NDRpresse
Original-Content von: NDR / Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots