Mainz (ots) –

Seit dem Corona-Ausbruch in Wuhan ranken sich Mythen und Rätsel um seinen Ursprung. Die erste Folge der neuen ZDFinfo-Reihe „#WTF – What the Fact?“ – am Mittwoch, 19. April 2023, 20.15 Uhr, fragt „Corona aus dem Labor?“. Der Film von Christina Dierschke und Svaantje Schröder zeigt auch, wie sich Verschwörungstheorien bilden und verbreiten können. In der ZDFmediathek ist er bereits jetzt verfügbar.

Stammt das SARS-CoV2-Virus aus der Natur oder dem Labor? Bis heute ist diese Frage nicht eindeutig zu klären. Auch wenn es als sehr wahrscheinlich gilt, dass das Virus vom Tier auf den Menschen übergesprungen ist, bleibt Raum für Spekulationen. Dabei hält sich vor allem die Labortheorie hartnäckig: Aus den Untiefen des Internets kommend, hat sie es bis ins Weiße Haus geschafft und ist noch immer nicht ganz aufgegeben.

Die Frage nach dem Ursprung des Virus war von Beginn an ein Politikum, aufgeladen von geopolitischen Spannungen zwischen China und den USA. China versucht, die Kontrolle über das Narrativ der Pandemie zu behalten. In den Vereinigten Staaten nutzen vor allem die Republikaner die Labortheorie für sich.

Seit Beginn der Pandemie bildet diese Unsicherheit einen Nährboden für Verschwörungstheorien: Ist das Coronavirus etwa eine vom Menschen entwickelte Biowaffe, die gezielt aus dem Labor entfernt und gegen den politischen Feind eingesetzt wurde? „#WTF“ geht der Entwicklung der Labortheorie auf den Grund und spürt deren politische Reichweite nach.

Über die neue Reihe
„#WTF“ – What the Fact? – widmet sich jung, hintergründig und faktenorientiert aktuellen Themen, die auf der politischen Tagesordnung stehen. Wie ist es zu Ergebnissen oder Entscheidungen gekommen? Wer verfolgt welche Agenda und warum? Expertinnen und Experten ordnen ein, Beteiligte erlauben einen Blick hinter die Kulissen, und Erklärgrafiken liefern ergänzende Fakten.

Die zweite Folge, „#WTF – Putins Gasfalle“, am Dienstag, 2. Mai 2023, 20.15 Uhr, analysiert die zentralen Schlüsselmomente, die Deutschland nach und nach in die russische Gasabhängigkeit gebracht haben. In der ZDFmediathek ist der Film von Greta Zimmermann schon ab Dienstag, 25. April 2023, 5.00 Uhr verfügbar. In 2023 sind noch vier weitere Folgen von „#WTF“ geplant.

Kontakt
Bei Fragen zur Pressemitteilung erreichen Sie Dr. Birgit-Nicole Krebs, ZDF-Kommunikation, telefonisch unter 030 – 2099-1096 oder per E-Mail unter [email protected]. Sie erreichen die ZDF-Kommunikation per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-12108.

Pressefotos
Pressefotos zur Sendung erhalten Sie als Download (https://presseportal.zdf.de/presse/wtfcoronaausdemlabor) (nach Login) oder per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-16100.

Weitere Informationen
Hier finden Sie ZDFinfo in der ZDFmediathek (https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku)

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108Folgen Sie uns gerne auch bei Twitter: https://twitter.com/ZDFpresse.
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots