Baden-Baden (ots) –

Die August-Highlights in der ARD Mediathek, der ARD Audiothek, auf Youtube und in den Social-Media-Kanälen auf einen Blick – vom SWR.

Ab 16. August in der ARD Mediathek: „Offline on the Road – Die Reise-Challenge“

Ausgesetzt in Deutschland – die Reise-Challenge: Können wir ohne Google Maps, Tripadvisor und Wetter-App überhaupt noch reisen? Raus aus der virtuellen Welt, rein ins echte Leben – das ist Digital Detox für Mutige. Die Reporterinnen Stefanie Molitor und Tanja Praschak sowie die Videojournalisten Lucas Bartels und Niklas Maurer werden in der heimischen „Wildnis“ im Südwesten ausgesetzt, haben aber keine Ahnung, wo genau sie sich befinden. Ohne Handy und lediglich mit einer Wanderkarte und einem Zelt ausgestattet machen sie sich auf den Weg ins Abenteuer. Innerhalb von 48 Stunden sollen sie ein vorgegebenes Ziel erreichen – und sind dabei auf Gespräche mit Einheimischen angewiesen, damit sie sich orientieren und einen Schlafplatz finden können. So erleben sie die Region hautnah und unverfälscht.

Warum anschauen?

Ein authentisches Reportage-Erlebnis mit spannenden Begegnungen, ehrlichen Tipps von Einheimischen und einigen Überraschungen. Scheitern nicht ausgeschlossen.

Wo zu finden?

Ab 16. August in der ARD Mediathek.

Ab 16. August in der ARD Mediathek: Staffel 2 von „Frontmen“

Was macht einen großartigen Frontmann aus und was unterscheidet ihn von einem durchschnittlichen Sänger? Mittels akribischer Archivrecherche, exklusiv produziertem Interviewmaterial und stilisierten dramatischen Rekonstruktionen nähert sich die Doku-Serie „Frontmen“ diesen außergewöhnlichen und vermeintlich unnahbaren Individuen. Künstler, die oft aus Kleinstädten oder Vororten kommen, die sich dazu entschlossen haben, die Musikwelt zu dominieren – empörend, verstörend, unterhaltsam und inspirierend. Auch die zweite Staffel erzählt die Geschichten der größten Rockstars aller Zeiten – diesmal geht es um die Frontmänner von Aerosmith, KISS, Bon Jovi und Guns’n’Roses.

Warum anschauen?

Die faszinierenden Lebensgeschichten der größten Rockmusiker aller Zeiten – Steven Tyler (Aerosmith), Gene Simmons und Paul Stanley (KISS), Jon Bon Jovi (Bon Jovi) und Axl Rose (Guns’n’Roses).

Wo zu finden?

Ab 16. August gibt es die vier neuen Folgen von „Frontmen“ in der ARD Mediathek. Es lohnt sich auch, die erste Staffel (ebenfalls in der ARD Mediathek) anzusehen.

Ab 25. August in der ARD Mediathek: „Verbrannte Sterne“

In der internationalen Gourmetwelt ist sie eine Legende: die Traube Tonbach in Baiersbronn. Seit Jahrzehnten gilt ihr Restaurant „Schwarzwaldstube“ als beste Feinschmeckeradresse Deutschlands. Doch im Januar 2020 geschieht das Unfassbare: Ein verheerender Brand vernichtet das über 230 Jahre alte Gebäude und Stammhaus der Eigentümerfamilie Finkbeiner. In dem Traditionshaus befanden sich drei Restaurants, die mit insgesamt vier Michelin-Sternen ausgezeichnet waren. Eines davon: Die legendäre Schwarzwaldstube. Die Hoteliersfamilie beschließt den Wiederaufbau, kämpft für ein Comeback der Sterneküche – und das mitten in der Pandemie.

Warum anschauen?

Eine Reihe für Gourmetfans und alle, die gerne starke regionale Dokus aus dem Südwesten sehen.

Wo zu finden?

Alle fünf Folgen ab 25. August in der ARD Mediathek.

Ab 27. August in der ARD Audiothek: „Das ist ein großer Schmerz“ – Die katholische Kirche und der Konflikt um die Abtreibung

In den Augen der katholischen Kirche ist Abtreibung Mord – und damit eine Sünde. Daher verurteilt sie Schwangerschaftsabbrüche. Diese Weltsicht stimmt nicht mit der Lebensrealität vieler ungewollt schwangerer Frauen überein. Das sehen auch katholische Beratungsstellen. Jedoch dürfen sie nicht ergebnisoffen beraten – nun fordert Irme Stetter-Karp, Vorsitzende der größten katholischen Laienorganisation, „das Recht auf Leben und das Recht auf Selbstbestimmung gleichermaßen zu garantieren“. Wie geht man mit einem solchen Konflikt zwischen Lebensrealität und Anspruch sowie Selbstbestimmung und Lebensschutz um?

Warum anschauen?

Katholische Beraterinnen im Konflikt zwischen der Meinung ihres Arbeitgebers und der Lebenswelt zahlreicher Frauen.

Wo zu finden?

Ab 27. August in der ARD Audiothek.

Ab 30. August in der ARD Mediathek: „Tote lügen nicht – Das blutige Geheimnis um Bauer Rupp“ – ARD Crime Time

2001 verschwindet Landwirt Rudolf Rupp aus einem Dorf in Bayern unter mysteriösen Umständen. Die Suche der Polizei läuft zunächst ohne Erfolg. Doch schon bald brodelt in der Nachbarschaft die Gerüchteküche und den Ermittlern kommt ein Verdacht – haben die Angehörigen etwas mit dem Verschwinden von Bauer Rupp zu tun? Die Staatsanwaltschaft ordnet eine Hausdurchsuchung an und nach langen Verhören gestehen Ehefrau, Töchter und Partner einer Tochter eine grausige Tat. Sie haben Rupp erschlagen, zerteilt und an die Hunde verfüttert und werden dafür verurteilt. Doch während sie ihre Haftstrafen absitzen, rückt ein spektakulärer Fund den Fall in ein neues Licht und die vermeintlichen Geständnisse der Familie entpuppen sich als unmöglich – was geschah wirklich mit Bauer Rupp?

Warum anschauen?

Spannende Doku-Serie um einen mysteriösen Todesfall, der als einer der bizarrsten Fälle in die jüngere deutsche Kriminalgeschichte einging.

Wo zu finden?

Ab 30. August in der ARD Mediathek.

Weitere Informationen unter: http://swr.li/swr-streaming-tipps-august

und http://swr.li/pressedossier-streaming-tipps

Monatliche Streaming-Tipps als Mail erhalten? Schreiben Sie uns an [email protected] und wir nehmen Sie in den Verteiler auf!

SWR Newsletter „SWR vernetzt“ (https://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/newsletter-anmeldung-swr-vernetzt-100.html)

Pressekontakt:
Felix Oser, Telefon 07221 929 22986, [email protected]
Original-Content von: ARD Mediathek, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots