Mainz (ots) –

Gemeinsame Produktion von SWR und WDR über die Flutkatastrophe 2021 / Sechs Folgen seit 1. Juli 2022 in der ARD Audiothek / Abstimmen für den Publikumspreis

Der gemeinsame SWR- und WDR-Podcast „Die Flut – Warum musste Johanna sterben?“ ist für den Grimme Online Award in der Kategorie Information nominiert. Das teilte das Grimme-Institut mit. Darin geht es um den Tod der 22-jährigen Johanna Orth aus Bad Neuenahr, die in der Nacht von 14. auf 15. Juli 2021 in den Fluten der Ahr starb. Der sechsteilige Podcast arbeitet die Flutkatastrophe detailliert auf – zunächst am Beispiel von Johannas Schicksal, später widmet er sich auch der politischen Aufarbeitung. Die Folgen wurden zum Jahrestag im Juli 2022 veröffentlicht und inzwischen über 600.000 mal in der ARD Audiothek und auf den bekannten Plattformen abgerufen.

„Die Flut – Warum musste Johanna sterben?“ steht auch zur Wahl zum Publikumspreis, über den man bis 8. Juni auf www.grimme-online-award.de/voting abstimmen kann.

Wer den Grimme Online Award erhält, wird am 15. Juni 2023 in der Flora in Köln bekanntgegeben, zwischen 19:30 und 21:30 Uhr findet dort die Preisverleihung statt.

https://www.ardaudiothek.de/sendung/die-flut-warum-musste-johanna-sterben/10619851/

Bildmotiv über ard-foto.de

Die Pressemeldung vom 1. Juli 2022 auf http://swr.li/podcast-die-flut

Newsletter „SWR vernetzt“: http://x.swr.de/s/vernetztnewsletter

Pressekontakt:
Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929 32755, [email protected]
Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots