München (ots) –

Mit Petra Schmidt-Schaller, Karsten Antonio Mielke, Lasse Myhr, Dennenesch Zoudé und Harald Krassnitzer

Ein Mord ohne Leiche, eine Inhaftierung ohne Geständnis. Zu Beginn des neuen Films „Traue Niemandem – Das Duo“ (AT) im Auftrag der ARD Degeto Film scheint der Fall geklärt – der Lehrer Hajo Rick soll seine Schülerin vergewaltigt und ermordet haben. Doch genau an diesem Punkt startet der eigentliche Krimi: Mit dem plötzlichen Auffinden ihrer Leiche nach fünf Jahren wird der Fall wieder aufgerollt – und wirft völlig neue Fragen auf. Die spannende Suche nach dem Mörder beginnt von vorn …

Die Dreharbeiten zu „Traue Niemandem – Das Duo“ (AT) laufen derzeit in Erfurt und Berlin und dauern voraussichtlich noch bis zum 8. Mai. Die Hauptrollen spielen Petra Schmidt-Schaller, Karsten Antonio Mielke und Lasse Myhr. In weiteren Rollen sind u. a. Harald Krassnitzer und Dennenesch Zoudé zu sehen.

Zum Inhalt: Auf dem Grund eines Sees findet die Polizei ein Auto mit einer Wachsleiche im Kofferraum. Es ist die 15-jährige Internatsschülerin Alex (Lucy Gartner), von der seit fünf Jahren jedes Lebenszeichen fehlt. Mit der traurigen Gewissheit, dass sie ermordet worden ist, bekommt der eigentlich abgeschlossene Fall eine völlig neue Wendung. Ihr Lehrer, der charismatische Hajo Rick (Lasse Myhr), aufgrund von Indizien und Zeugenaussagen des Mordes an ihr verurteilt, könnte doch unschuldig sein! Als die ehrgeizige Strafverteidigerin Sophia Dreyer (Petra Schmidt-Schaller) eine Wiederaufnahme erwirkt, gerät der damalige Ermittler in Bedrängnis: Hauptkommissar Kai Matzen (Karsten Antonio Mielke) muss nun die Gewissheiten von damals über Bord werfen – und erkennen, persönlich stärker involviert zu sein, als ihm lieb ist. Auch Sophia ahnt, niemandem trauen zu können. Und was ist, wenn es Hajo Rick doch war? Dreyer und Matzen ermitteln unabhängig voneinander, in jeweils eigenem Interesse, und rekonstruieren Alex‘ letzte Stunden. Dabei kommen sie einer Intrige auf die Spur.

„Traue Niemandem – Das Duo“ (AT) ist eine Produktion der Merfee Film- und Fernsehproduktion GmbH (Produzent: Eberhard Jost) im Auftrag der ARD Degeto Film für die ARD. Das Drehbuch schrieb Sven Halfar („Der Bozen-Krimi“), Regie führt Maris Pfeiffer. Die Redaktion verantworten Niklas Wirth und Christoph Pellander (beide ARD Degeto Film).

Foto unter ard-foto.de

Pressekontakt:
ARD Degeto Film, Kommunikation und Presse, Natascha Liebold,
Tel: 069 / 1509-346, E-Mail: [email protected]üro Wolf,
Tel.: 089 / 30090-38, E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots