Mainz (ots) –

Strenge Vorschriften und ganz eigene Auslegungen der Bibel – das eint die Zeugen Jehovas, die Mormonen und die Amish. 3sat widmet sich den drei religiösen Gruppierungen in drei Dokumentationen. Zu sehen sind die Erstausstrahlungen am Mittwoch, 17. April 2024, ab 20.15 Uhr bei 3sat und auch in der 3satMediathek.

„Die Zeugen Jehovas: Bibelfest, freundlich, kompromisslos“

Mit weltweit mehr als acht Millionen Mitgliedern sind die Zeugen Jehovas eine mächtige Organisation. Sie leben nach strikten Regeln: Übermäßiger Alkoholkonsum oder das Feiern von Festen werden missbilligt, Untreue ist Sünde, und Bluttransfusionen sind ein Verstoß gegen das göttliche Gebot. Die Erziehungsvorstellungen und repressiven Praktiken der Zeugen Jehovas stehen schon lange in der Kritik. Der Vorwurf: sektenähnliche Strukturen und menschenrechtswidrige Methoden. Wie tickt die Bewegung wirklich? Die Dokumentation „Die Zeugen Jehovas: Bibelfest, freundlich, kompromisslos“ am Mittwoch, 17. April 2024, 20.15 Uhr, gibt Einblicke in die Welt einer geschlossenen Gemeinschaft. In der 3satMediathek (http://www.3sat.de) ist die Dokumentation ab Montag, 15. April 2024, einen Monat lang zu sehen.

„Die Welt der Amish – Tradition und Versuchung“

Im Anschluss, um 21.00 Uhr, folgt die Dokumentation „Die Welt der Amish – Tradition und Versuchung“. Im Nordosten der USA führen die Amish ein einfaches und zurückgezogenes Leben wie vor Jahrhunderten: ohne Strom, ohne Autos, ohne Internet. Sie bleiben unter sich und widerstehen Versuchungen der Moderne. Der christliche Glaube steht über allem, fast jeder Fortschritt wird verneint, und die Geschlechterrollen sind klar definiert: Der Mann geht zur Arbeit, die Frau kümmert sich um Nachwuchs, Heim und Herd. Doch vor allem jüngere Mitglieder der Religionsgemeinschaft zweifeln am extremen Regelwerk. Die Dokumentation erlaubt seltene Einblicke in das ungewöhnliche Leben der Amish und ist bereits in der 3satMediathek (https://www.3sat.de/kultur/kultur-in-3sat/die-welt-der-amish-102.html) verfügbar. Dort zu sehen bis 28. Februar 2027.

„Glaube und Geld – Die Mission der Mormonen“

Außenstehende bezeichnen die Mormonen als Sekte, sie sehen sich als einzig wahre christliche Glaubensgemeinschaft und ihre Führer als Propheten, zu denen Jesus selbst spricht – bis heute. Bei den Mormonen geben alle Gläubigen zehn Prozent ihres Einkommens an die schon jetzt reiche Gemeinschaft ab; junge Menschen verpflichten sich über Jahre als Missionare und bleiben während der Mission von Eltern und Freunden getrennt. „Glaube und Geld – Die Mission der Mormonen“ taucht um 21.45 Uhr ein in die Welt der Mormonen, beschäftigt sich mit ihren teils in der Kritik stehenden Ritualen und klärt auf, warum die Gemeinschaft über eine der weltweit größten genealogischen Datenbanken verfügt.

Alle drei Dokumentationen sowie die Dokumentation „Ultraorthodox: Der Kampf des Rabbi Akiva“ sind in der 3satMediathek (http://www.3sat.de/) ab Montag, 15. April 2024, unter dem Titel „Glaubensgemeinschaften“ verfügbar.

Kontakt
Bei Fragen zur Pressemitteilung erreichen Sie Britta Schröder und Katharina Rudolph, ZDF-Kommunikation, per E-Mail unter [email protected] und unter [email protected].
Sie erreichen die ZDF-Kommunikation per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-12108.

Pressefotos
Pressefotos zur Sendung erhalten Sie als Download (https://presseportal.zdf.de/presse/christlicheglaubensgemeinschaften) (nach Log-in), per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-16100.

Weitere Informationen
Im 3sat-Pressetreff finden Sie ergänzend:
– die Pressemappe (https://pressetreff.3sat.de/programm/dossier/bibelfest-freundlich-kompromisslos-die-zeugen-jehovas)
– die Video (https://pressetreff.3sat.de/mediathek)s zu „Die Zeugen Jehovas“ und „Die Welt der Amish (nach Log-in).

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:
Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation/3sat Presse
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12108
Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots