Köln (ots) –

Wer sind die Menschen in NRW, die sich dafür einsetzen, dass Kinder gesund und unbeschwert aufwachsen? Um sie sichtbar zu machen, schreibt der WDR auch in diesem Jahr den Kinderrechtepreis aus. Ab sofort bis zum 31. März 2024 können sich Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen bewerben. Aufgerufen sind Kinder und Erwachsene aus Nordrhein-Westfalen, die sich vorbildlich für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland oder im Ausland einsetzen – und engagiert, kreativ und nachhaltig für die Interessen von Kindern kämpfen.

Kinderrechte sind weiter gefährdet

Nach wie vor sind Kinder und Jugendliche weltweit gefährdet, sind von Kriegen und Krisen betroffen, werden Opfer von Gewalt oder haben keinen Zugang zu gesundheitlicher Versorgung und Bildung. Auch in Deutschland leben viele Kinder und Jugendliche benachteiligt.

Im Jahr 1989 Jahren wurde deshalb die „UN-Konvention über die Rechte des Kindes“ verabschiedet und inzwischen von fast allen Ländern der Welt unterzeichnet. Die UNO hat nicht nur ausdrücklich gefordert, Kindern das Recht auf Schutz, Förderung und Beteiligung zu gewährleisten, sondern auch die Medien dazu aufgerufen, diese Aufgabe immer wieder ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

WDR würdigt vorbildliche Projekte

Der WDR sieht sich als öffentlich-rechtlicher Sender besonders in der Pflicht, nicht nur über negative Entwicklungen zu berichten, sondern auch positive Beispiele zu würdigen. Bereits zum 15. Mal wird der Kinderrechtepreis verliehen.

Die Bewerbung kann über die Online-Seite www.kinderrechtepreis.wdr.de erfolgen oder per E-Mail an: [email protected]

Bewerbungsschluss ist der 31. März 2024. Es gilt das Eingangsdatum beim WDR.

Ausführliche Informationen zum Kinderrechtepreis, zu den Preisträger:innen aus den vergangenen Jahren und den Teilnahmebedingungen gibt es ebenfalls online unter: www.kinderrechtepreis.wdr.de

Verliehen wird der Preis am 20. September 2024, dem Weltkindertag. Er ist mit 5.500 Euro dotiert, die Gewinnsumme wird unter den ersten drei Gewinner:innen verteilt.

Fotos finden Sie unter www.ARD-foto.de

Besuchen Sie auch die WDR Presselounge: www.presse.WDR.de

Pressekontakt:
WDR Kommunikation
Tel.: 0221 220 7100
Email: [email protected]
Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots