Hamburg (ots) –

Die Acts der 37 Länder, die in diesem Jahr am ESC teilnehmen, stehen fest. Bis zum Finale am 13. Mai diskutieren die Fans über die ESC-Künstlerinnen und Künstler und analysieren ihre Songs. Die ESC-Songchecks vom NDR mit den Moderatoren Alina Stiegler und Stefan Spiegel sind seit mehr als zehn Jahren in der Fangemeinde fester Bestandteil im Terminkalender, um die Vorfreude auf den ESC zu zelebrieren.

Auch in diesem Jahr produziert der NDR vier zweistündige Liveshows, in denen User*innen und ein Team aus Expert*innen über die Acts diskutieren und ihre Favoriten wählen. Der deutsche Song wird zwar besprochen, aber nicht bewertet.

Herzstück der Shows sind die 37 Reaction-Videos, in denen ein prominent besetztes Panel die Acts des diesjährigen Eurovision Song Contest bewertet. Mit dabei sind in diesem Jahr:

Nilz Bokelberg & Suzie Kerstgens

Nilz Bokelberg startete seine Moderationskarriere beim Sender Viva – und ist heute in vielen Podcasts zu hören. An seiner Seite sitzt in diesem Jahr seine beste Freundin Suzie Kerstgens, Sängerin der Band Klee. Doch auch unter Freunden kann man sich fetzen!

Jane Comerford

Jane Comerford ist Sängerin, Komponistin und Dozentin für Musik. Mit „No, No, Never“ und der Band Texas Lightning landete sie nicht nur beim ESC 2006 auf Rang 14 – sondern auch noch einen Nummer-eins-Hit in Deutschland.

Cesár Sampson

Cesár Sampson holte beim ESC 2018 einen sensationellen dritten Platz für Österreich. Der gebürtige Linzer ist Sänger, Komponist, Produzent und Schauspieler. Er ist zudem Gründungsmitglied des Kollektivs Symphonix, das über Jahre erfolgreiche ESC-Acts produziert hat.

Consi

Constantin „Consi“ Zöller ist seit zwei Jahren deutscher Kommentator beim Junior Eurovision Song Contest und war im Jahr 2021 auch Mitglied der deutschen Jury beim ESC. Außerdem moderiert er regelmäßig bei SWR3 und geht selbstverständlich nie ohne Fliege aus dem Haus!

Benny und Douze Points

Benjamin Hertlein alias Benny ist Chefredakteur des größten deutschen ESC-Fanblogs „ESC kompakt“. Zusammen mit Lars Peters alias Douze Points berichtet er über jede Facette des Eurovision Song Contest und behält all dessen Teilnehmer im Auge.

Lea Mirzanli & Freshtorge

Freshtorge kennt die ESC-Songchecks wie kaum jemand anderes und ist fast schon von Anfang an dabei. Schon zum vierten Mal nimmt Schauspielerin Lea Mirzanli („Kartoffelsalat 3 – Das Musical“, „Das Internat“) an seiner Seite die ESC-Songs auseinander.

Vanity Trash

Vanity Trash aus der Olivia-Jones-Familie ist auch in diesem Jahr die schärfste Richterin im ESC-Sitzungssaal. Allein ihr Blick sagt mehr als tausend Worte. Aber wer modisch so stark auf Paillette setzt wie sie – der kann auch mal lieb sein.

Thomas & Irving

Irving Wolther ist Dr. Eurovision und promovierte unter dem Titel „Kampf der Kulturen“ als erster über den ESC. Um welche Songs wird er dieses Jahr mit Thomas Mohr kämpfen? Dieser ist seit den 90er-Jahren ARD-Hörfunkberichterstatter für den Wettbewerb und moderiert den Podcast ESC Update.

Alisa & Levent Geiger

Unsere jüngsten Songchecker in diesem Jahr sind Alisa und Levent Geiger. Levent ist 19 Jahre alt und komponierte 2020 den deutschen Junior-ESC-Titel „Stronger With You“. Jetzt ist er einer der spannendsten jungen deutschen Popmusiker. Mit seiner jüngeren Schwester Alisa covert er gerne Songs auf YouTube.

El Hotzo

Was El Hotzo sagt, denkt und twittert, geht viral. Den ESC feiert der 27-Jährige aber ganz unironisch. El Hotzo arbeitet normalerweise etwa im Ensemble des „ZDF Magazin Royale“ und hat im April seinen Debütroman „Mindset“ veröffentlicht.

Kayla Shyx

Kayla Shyx ist Content Creatorin, Schauspielerin und Mode-Designerin. Mit ihren Videos unterhält die 21-Jährige auf YouTube, Instagram und TikTok Millionen Menschen. Wie wird sie reagieren, wenn sie die ESC-Songs hört?

Marcel & Broder

Seit dem Jahr 2006 verfolgt Marcel Stober den ESC akribisch. Der Moderator des Podcasts ESC Update freut sich vor allem über durchdachte Choreografien. Broder Breese ist seit einem Jahr der Host des offiziellen deutschen ESC-TikTok-Kanals.

Martin Tietjen

Martin Tietjen kann einfach alles moderieren! Für den NDR war er 2011 auch schon als Reporter beim ESC in Düsseldorf im Einsatz. Martin Tietjen moderierte diverse Formate bei Viva, Sat.1, RTL und im NDR. Aktuell ist er einer der Hosts des Podcast von „Let’s Dance“.

Eurovision Song Contest Songcheck, Teil 1 bis 4

Die Songs des Eurovision Song Contest 2023

Sendetermine:

18. April, 19. April, 21. April und 22. April, jeweils ab 20.15 Uhr in der ARD Mediathek.

Die vier zweistündigen Sendungen laufen im Livestream in der ARD Mediathek und auf eurovision.de und werden im Mai im Programm von ONE und im NDR Fernsehen wiederholt.

Mehr Informationen zum ESC gibt es unter eurovision.de

Pressekontakt:
Norddeutscher Rundfunk
Unternehmenskommunikation
Presse und Kommunikation
Amelie Schwenke-Rolfs
Mail: [email protected]
Original-Content von: NDR / Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots