Mainz (ots) –

ZDFinfo hat mit seinem Portfolio einen neuen Rekordwert in der ZDFmediathek erreicht: 2023 verzeichnete der Digitalkanal 80,4 Millionen Views (2022: 77,5 Millionen). Damit war ZDFinfo in der ZDFmediathek das erfolgreichste Angebot im Bereich Information. Mit einem Marktanteil von 1,8 Prozent blieb ZDFinfo der meistgesehene Dokumentations- und Informationssender im deutschen Fernsehmarkt.

Durchschnittlich mehr als vier Millionen Menschen schalteten pro Tag ZDFinfo ein. Mit 2,0 Prozent Marktanteil bei den jüngeren Fernsehzuschauern (14 bis 49 Jahre) waren ZDFinfo und ZDFneo nach den Hauptprogrammen von ARD und ZDF die meistgesehenen öffentlich-rechtlichen Sender.

„Wir wollen ZDFinfo von einem TV-Sender zu einer Multiplattform-Marke weiterentwickeln. Konsequent und mit dem Fokus auf eine hintergründige Wissensvermittlung, mit der wir das junge Publikum auf allen relevanten Plattformen erreichen“, sagte ZDF-Intendant Dr. Norbert Himmler vor dem Fernsehrat in Mainz.

Die Nutzung der Social-Media-Angebote ist 2023 weiter gewachsen. 79,5 Millionen Videoaufrufe verzeichnete ZDFinfo auf YouTube – im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 61 Prozent. Um 28 Prozent auf rund 840.000 ist die Zahl der Instagram-Follower gestiegen. Mehr als 70 Millionen Videoaufrufe wurden bei Tiktok gezählt.

Insgesamt hat ZDFinfo im vergangenen Jahr rund 350 Dokumentationen als deutsche Erstausstrahlung gesendet. Mehr als 50 ZDFinfo-Dokumentationen wurden 2023 im ZDF-Hauptprogramm ausgestrahlt.

Unter den erfolgreichsten Dokumentationen waren ZDFinfo Doku-Reihen wie „Tschernobyl – Die Katastrophe (https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/tschernobyl-die-katastrophe-100.html)“ oder „Lege packt aus (https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/lebensmitteltricks–lege-packt-aus–100.html)“. Die vierteilige Reihe „Die Kinder von Lügde – Alle haben weggesehen (https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/die-kinder-von-luegde-alle-haben-weggesehen-100.html)“ wurde für den Deutschen Fernsehpreis nominiert und mit dem Blauen Panther TV und Streamingaward in der Kategorie „Information / Journalismus“ 2023 ausgezeichnet.

Kontakt
Sie erreichen die ZDF-Kommunikation per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-12108.

Pressefotos
Pressefotos erhalten Sie als Download (https://presseportal.zdf.de/presse/zdffernsehrat) (nach Login), per E-Mail an

Pressekontakt:
ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108Folgen Sie uns gerne auch bei LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/zdf/)
und X (https://twitter.com/ZDFpresse) vormals Twitter.
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots